So einfach ist Smarthome mit Devolo

Smarthome ist in aller Munde. Immer mehr Menschen möchten mehr Bequemlichkeit, mehr Sicherheit und mehr Energie sparen. Am besten für diese Ziele geeignet ist ein intelligentes Smart-Home-System, wie beispielsweise das Devolo-Home-Control-System. Es arbeitet mit dem sehr verbreiteten und sicheren Funkstandard ZWAVE und ist in der Lage, alle oben genannten Punkte recht einfach zu erfüllen.

Doch stimmt das? Ist Smart-Home wirklich so einfach? Manchmal zweifle ich selbst daran und denke, dass Smart-Home auch immer eine Aufgabe ist. Die Komponenten wollen gepflegt werden und das System muss trotz allem „Smart“ auch überwacht werden.

Jetzt sprach mit im November mein Freund Oliver vom Niederrhein an und fragte mich nach den besten Einstiegsgeräten für ein Smart-Home-Projekt.
Einerseits freute mich das, dass wieder jemand aus meinem Bekanntenkreis sich mit diesem spannenden Thema beschäftigen wollte. Andererseits stöhnte ich innerlich auf. Denn ich ahnte, was auf mich zukommen würde: „Peter, wie macht man dies?“, „Peter, wie macht man das?“
Stundenlange Telefonate, zig SMS und hunderte von Mails…

Devolo bot zu dieser Zeit die Startpackungen vergünstigt an und so besorgte ich Oliver ein solches Starterpaket.

Und? Nichts geschah. Kein Anruf, keine Mail, keine SMS, keine nervigen Fragen.

Hm, vermutlich hat ihn die Einrichtung des Ganzen überfordert, dachte ich, und er schiebt das jetzt vor sich her.


Anzeige




Doch weit gefehlt! Während ich noch darauf wartete, ihm Hilfestellung zu geben, hatte er schon zwei weitere große Kisten mit Tür-Fensterkontakten, Schaltmess-Steckdosen, Schaltern, Bewegungsmeldern und Sirenen geordert.

Und damit nicht genug! Er hatte die meisten Komponenten auch ohne jegliche Unterstützung selbst zum Laufen gebracht. Außerdem hatte er die Steuerung via Google-Home selbständig hinbekommen.

Das ist für mich der Beweis, dass jeder technisch interessierte Laie ohne großen Aufwand mit Devolo Home-Control seine Smart-Home-Wünsche erfüllen kann.

[amazon_link asins=’B074Z9V8MS,B00M2JKJIK,B07Y23FYBH‘ template=’ProductGrid‘ store=’europahostde-21′ marketplace=’DE‘ link_id=’ebdfb9b5-be45-454a-9cc2-d53d4f47d2d9′]


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



One thought on “So einfach ist Smarthome mit Devolo

  1. Hallo Hr. Wilhelm,
    Betr. Smart-Home mit Devolo
    Ich nutze das System für nachfolgende Aufgaben,
    – Lampensteuerung von „philips hue“,
    – Gerätesteuerung mit GoogleHome,
    – Klima und Feuchtigkeitsüberwachung im Keller,
    – Haussicherung (Einbruch), Tür- und Fensterüberwachung
    – Heizkörper-, Rolladensteuerung,
    – Strom-Eigennutzung aus meiner Photovoltiakanlage, (mit Messgerät von Qubino),
    insgesamt habe ich 130 Sensoren / Geräte installiert (System z-Wave).

    Mit etwas technischen / mathematischen Verstand ist die Installation und Einrichtung kein Problem.
    Konnte sogar meine Frau begeistern.

    Der Hinweis von Devolo „Smart-Home für jedermann“ halte ich für voll zutreffend.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.