Start Uncategorized Männerleiden
  • Männerleiden

    3 Min.Lesezeit
    0
    0

    Männerleiden

    Achtung, jetzt kommt ein Gedicht!

    Das Haar auf meinem Kopf
    war gestern noch ein Schopf.

    Jetzt wächst an seinem Platze
    ganz langsam eine Glatze.

    Doch sind die Haare nicht verloren
    sie werden alle neu geboren.

    Aus jedem Nasenloch und Ohr
    kommt jedes später dann hervor.

    Dort muß ich sie ganz mühsam schneiden,
    weil sie mich dort nicht wirklich kleiden.

    Jetzt sammle ich, wenn sie dann lose
    sie alle fein in einer Dose.

    Dann pflanze ich sie Stück für Stück
    mit Klebstoff auf den Kopf zurück.

    Was soll ich Euch da draußen sagen,
    man muß es einfach nur mal wagen.

    Vielleicht klingt es auch gar verrückt,
    die Frauen sind doch sehr entzückt.

    Als Mann muß man sich manchmal schinden,
    um Gnade bei der Frau zu finden.

    Was hat sich Gott dabei gedacht,
    dass er uns so viel Mühe macht?


    -Anzeige- Männerleiden

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…