Kostenloses iPhone von TomTom oder Chip?

Erst kürzlich schrieb ich darüber, daß es von „TomTom“ einen kostenlosen Adapter gibt. Er soll all denjenigen helfen, die unlängst ein TomTom-Carkit für fast 100 Euro gekauft haben und nun feststellen müssen, daß sie ihr iPhone 4 gar nicht damit verwenden können. Rein mechanisch spricht eigentlich gar nichts dagegen, daß man das neue iPhone in das carkit einklinkt, es funktioniert trotzdem nicht. Was der neue Adapter da jetzt genau macht, werde ich erst wissen, wenn mein bestellter Adapter hier eingetroffen ist. Leider läßt micjh TomTom da nun schon drei Wochen warten.

Bei den Recherchen dazu ist mir folgende Seite von CHIP aufgefallen:

http://www.chip.de/news/TomTom-Car-Kit-Gratis-Adapter-fuers-iPhone-4_44648543.html

 

 


Anzeige




Da findet man folgendes Bild mit Unterschrift:

Eigentlich möchte „Chip“ gerne berichten, daß TomTom-Kunden einen kostenlosen Adapter für ihr iPhone 4 erhalten. Tatsächlich schreiben die aber:

„Kunden erhalten iPhone“.

Man müsste eigentlich mal ausprobieren ob und wer einem da ein iPhone gibt.


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



5 thoughts on “Kostenloses iPhone von TomTom oder Chip?

    1. Wenn ich wüßte, was das Stück Gummi bewirken soll, wäre ich ein Stück weiter.
      Von der Länge her rastet das iP4 ja genau unten in die Steckverbindung und oben in den Klemmhalter ein und sitzt richtig gut.

      Was bewirkt wohl dieses Stück Gummi?
      Soll es die fehlende Dicke des ip4 gegenüber dem iP3GS ausgleichen?

        1. Danke, das hilft. Es ist ja so, daß die Kontaktleiste unten federnd angebracht ist. Sie klappt beim Einsetzen des Handys leicht nach vorne. Möglicherweise gibt das aufgrund der unterschiedlichen Dicke der Telefone keinen guten Kontakt und diese „Auffütterung“ am Halter sorgt dafür, daß das iP4 im richtigen Winkel auf den Kontakten sitzt.
          Danke!

        2. So, das war ja ein Supertipp mit dem Youtube-Video. Das sagt ja alles! Prima, danke!
          Ich habe das gleich mal in einen eigenen Beitrag verwandelt.
          🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.