Satire

Höchste Zeit für Urlaub

Platzhalterfeatured

Es ist Sommer, und ich bin definitiv urlaubsreif, will manchmal einfach abhauen, dem Alltag entfliehen und einfach mal was anderes sehen. Dafür muss man nicht lange planen und viel Geld in die Hand nehmen: Wem morgens die Decke auf den Kopf fällt, der kann online einen kurzen Trip buchen und abends schon am Zielort sein. So oder ähnlich jedenfalls hört man es immer in der Werbung, und ich will es mal ausprobieren.

Das letzte Mal war ich mit einem Freund an der See, der Ostsee. Dieses Mal möchte ich es etwas weiter westlich versuchen. Mitten im Sommer sollte es eigentlich nirgendwo zu ruhig sein, aber ich werde mich sicherheitshalber gut informieren. Treue Leser erinnern sich sicher noch an meine Schilderungen vom letzten Urlaub wo wir ja außerhalb der Saison in einem zur Sommerszeit bestimmt lebendigen Ort, fast wie im Zombieland unterwegs waren.

Werbung

Aber welcher der vielen Online-Anbieter eignet sich am besten, um jetzt spontan Urlaub zu buchen? Habe ich früher ganz gerne mal bei Ab-in-den-urlaub oder weg.de gestöbert, bin ich jetzt über Hotelspecials gestolpert. Die bieten nicht nur einfache Reisen, sondern haben immer mal 3-für-2 Specials, sodass man eine Nacht umsonst bekommt, oder auch Dinner Specials, bei denen ein schickes Abendessen inklusive ist. Letzteres würde mir als Genussmenschen natürlich sehr gefallen. Der holländische Reiseanbieter hat mich zudem auf die Idee gebracht, als Reiseziel mal die Niederlande zu wählen. Da war ich als Kind schon oft, und gerne lasse ich mich vom lustigen Akzent der Holländer bezirzen und bin schon ganz gespannt auf eine original Frikandel.

Jetzt ist nur noch die Frage offen: In welche Stadt soll die Reise gehen? Amsterdam mit seinen Grachten, Rotterdam mit dem berühtmen Hafen oder doch lieber an den Strand nach Scheveningen? Da könnte man zunindest gleich ins Wasser hüpfen, wenn das Wetter schön ist. War jemand von euch schon mal da und kann eine Stadt in Holland besonders empfehlen? Oder lieber in ein Feriendorf? Dann hinterlasst gerne einen Kommentar.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

Keine Schlagwörter vorhanden

Satire

Satire ist eine Kunstform, mit der Personen, Ereignisse oder Zustände kritisiert, verspottet oder angeprangert werden. Typische Stilmittel der Satire sind die Übertreibung als Überhöhung oder die Untertreibung als bewusste Bagatellisierung bis ins Lächerliche oder Absurde.

Üblicherweise ist Satire eine Kritik von unten (Bürgerempfinden) gegen oben (Repräsentanz der Macht), vorzugsweise in den Feldern Politik, Gesellschaft, Wirtschaft oder Kultur.

Lesezeit ca.: 3 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 3. Februar 2020 | Peter Wilhelm 3. Februar 2020

Lesen Sie doch auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
7 Kommentare
älteste
neueste
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches