Start Spitze Feder Höchste Zeit für Urlaub
  • Höchste Zeit für Urlaub

    5 Min.Lesezeit
    7
    0

    Es ist Sommer, und ich bin definitiv urlaubsreif, will manchmal einfach abhauen, dem Alltag entfliehen und einfach mal was anderes sehen. Dafür muss man nicht lange planen und viel Geld in die Hand nehmen: Wem morgens die Decke auf den Kopf fällt, der kann online einen kurzen Trip buchen und abends schon am Zielort sein. So oder ähnlich jedenfalls hört man es immer in der Werbung, und ich will es mal ausprobieren.

    Das letzte Mal war ich mit einem Freund an der See, der Ostsee. Dieses Mal möchte ich es etwas weiter westlich versuchen. Mitten im Sommer sollte es eigentlich nirgendwo zu ruhig sein, aber ich werde mich sicherheitshalber gut informieren. Treue Leser erinnern sich sicher noch an meine Schilderungen vom letzten Urlaub wo wir ja außerhalb der Saison in einem zur Sommerszeit bestimmt lebendigen Ort, fast wie im Zombieland unterwegs waren.

    Aber welcher der vielen Online-Anbieter eignet sich am besten, um jetzt spontan Urlaub zu buchen? Habe ich früher ganz gerne mal bei Ab-in-den-urlaub oder weg.de gestöbert, bin ich jetzt über Hotelspecials gestolpert. Die bieten nicht nur einfache Reisen, sondern haben immer mal 3-für-2 Specials, sodass man eine Nacht umsonst bekommt, oder auch Dinner Specials, bei denen ein schickes Abendessen inklusive ist. Letzteres würde mir als Genussmenschen natürlich sehr gefallen. Der holländische Reiseanbieter hat mich zudem auf die Idee gebracht, als Reiseziel mal die Niederlande zu wählen. Da war ich als Kind schon oft, und gerne lasse ich mich vom lustigen Akzent der Holländer bezirzen und bin schon ganz gespannt auf eine original Frikandel.

    Jetzt ist nur noch die Frage offen: In welche Stadt soll die Reise gehen? Amsterdam mit seinen Grachten, Rotterdam mit dem berühtmen Hafen oder doch lieber an den Strand nach Scheveningen? Da könnte man zunindest gleich ins Wasser hüpfen, wenn das Wetter schön ist. War jemand von euch schon mal da und kann eine Stadt in Holland besonders empfehlen? Oder lieber in ein Feriendorf? Dann hinterlasst gerne einen Kommentar.

    Mehr verwandte Artikel laden

    7 Kommentare

    1. andreas

      10. Juli 2014 at 13:25

      Hallo,

      zwar nicht ganz Holland, aber wie wär’s denn mit Flandern? Neben Frikandel gibt’s da auch alle möglichen Formen von Waffeln und ‚Brügge sehen und sterben‘ ist eine ideale Vorbereitung auf einen Besuch in der gleichnamigen wunderschönen Stadt!

      Antwort

    2. Bernd

      11. Juli 2014 at 09:33

      Ich finde es in Nordholland sehr schön.
      Aber du warst doch erst in Friesland, in Norden, fahr da doch noch mal hin!

      Antwort

      • Peter Wilhelm

        11. Juli 2014 at 09:35

        Ja, darüber denken wir auch nach 🙂

        Antwort

    3. Chrissi Flauschkrähe

      11. Juli 2014 at 21:08

      Amsterdam ist eine sehr schöne Stadt, hat viel Historisches, kleine Cafes, allerdings dürfte es da derzeit etwas Geruchslaunisch sein – die Grachten riechen im Sommer etwas unangenehm, zumindest war das so, als ich mit meiner Familie vor ein paar Jahren da war. Groningen ist nicht übel, die haben einen echt tollen Chinesen da, der macht sogar Austern und soweit ich weiß, auch Bisamratte – soll ja schmecken.
      Ansonsten hätte ich für dich den Tip, mal nach Hooksiel zu fahren, wenn du schon etwas nördlicher bist. Das ist von Norden nicht so weit weg, du hast Wilhelmshaven quasi vor der Tür und in Wilhelmshaven befindet sich eine wirklich gute Mittelaltertaverne, die Speisen dort sind unheimlich lecker und die Gastwirte sind sehr nette Menschen (ich weiß, wovon ich rede, ich habe 7 Jahre in WHV gewohnt und war im „Anno 1300“ Stammgast 😉 ) und ansonsten hättest du in Horumersiel, was ja um die andere Ecke ist, das Pannkoekenhuus, nach Emden zum Otto-Huus ist es auch nicht weit und Aurich hat eine wunderschöne Altstadt – nur das auricher Platt versteht keine Sau! Norden kennst du ja schon ein wenig – ich finde es unheimlich toll da. Und sonst – wie wäre es mit ner Insel? Helgoland, Sylt, Wangerooge ect.? Die Inseln sind, grade im Sommer, wirklich wunderschön und dort einmal im richtigen, kalten Meer baden ist ein Erlebnis!!!
      Nach Holland kannst du auch, wenns Herbst oder Winter ist, aber nichts ist so schön, wie unser Norden im Sommer!!!

      Antwort

    4. DL2MCD

      14. Juli 2014 at 12:34

      Ab-in-den-Urlaub würde ich schon deshalb nicht nehmen, weil die spammen wie Sau 🙁

      Und zum Ausspannen muß man sich überlegen, ob eien Städtetour das Richtige ist. Amsterdam ist schön, war mir aber in 2 Wochen Pause in einem superstressigen Job dann zu hektisch…aber bei Dir war es bislang ja eher zu fad…

      Antwort

    5. fchk

      14. Juli 2014 at 19:45

      Rotterdam ist eine knickbare Stadt. In die Häfen kommst Du ohnehin nicht mehr rein, seitdem die Sicherheitsvorschriften nach 9/11 international massiv erhöht worden sind. Und: Was willst Du Dir anschauen? Kilometerlange Containerberge? Gas- und Öltanks in malerischem Grau? Kohlehalden? Und selber zwischen den Containerreihen rumfahren ist verboten, weil Dich die 20m hohen Van-Carrier nicht sehen können, und gegen so ein Monster verlierst Du garantiert. Das gesagte gilt ausnahmslos für alle großen Seehäfen.

      Dann eher Groningen, Delft oder Maastricht. Und so groß ist NL nun auch wieder nicht, dass Du da kein Städtehopping machen könntest.

      Aber halte Dich an die Höchstgeschwindigkeiten. Die dortige Polizei schickt Dir Deinen Strafzettel auch nach Hause, inkl. Zahlungsträger auf ein deutsches(!) Konto. Glaube mir, wir haben da schon Erfahrungen.

      Antwort

    6. Molli

      28. Juli 2014 at 07:39

      also rotterdam ist eine grauslige stadt, amsterdam ist interessant, kommt drauf an, wie lange du hinwillst. so 1-2 tage kann man da gut sein, dann biste aber auch durch. wenn du etwas ruhe möchtest, leiden ist toll. zum strand und nach scheveningen ist es auch nicht weit. und mal abgesehen davon, sind die niederlande ja nun auch nicht sooo riesig, als dass man in 1-2 std. fahrt nicht auch tagesausflüge nach amsterdam und co. von leiden oder s´hertogenbosch (auch ein wunderschönes fleckchen) aus hinkriegt.
      viel spaß wünscht
      MolliMops

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Der kategorische Hyperlativ

    von Peter Grohmüller: Der kategorische Hyperlativ Ein absolutes Adjektiv erlaubt keinerlei…