-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Hier ist nicht das Dorfpuppenhaus

Hier ist nicht das Dorfpuppenhaus

Hallo Herr Dorfpuppenhaus, rufen Sie mich bitte auf dem Handy zurück!

Bitte schicken Sie mir sofort die fehlende Ausgabe 43, Sie Ar***lo**!

Mir fehlt der Fußboden der Küche, bitte liefern Sie mir den!

Welchen Kleber nehme ich für den Schaukelstuhl.

Ich brauche eine Anleitung, bitte zusenden!

Wöchentlich erreichen mich mindestens 10 solcher Anfragen. Manche Kioskbesitzer sind hartnäckiger als es ein normales Gehirn zuläßt. Einer schrieb mir, ich solle ihm fehlende Hefte nachliefern. Freundlicherweise schrieb ich ihm zurück, daß ich mit der Herausgabe der Sammeledition „Das Dorfpuppenhaus“ nichts zu tun habe. Seine Antwort: „Ist mir egal! Mir fehlen die Ausgaben 31 und 33, senden sie mir die zu, sonst geht’s zum Verbraucherschutz.“

Das Dorfpuppenhaus ist eine ehemals im Fernsehen beworbene Sammelreihe des Eaglemoss-Verlages aus England. Über viele Wochen hinweg muß man die Sammelhefte kaufen, um dann aus den beigelegten Teilen ein Puppenhaus zusammenbauen zu können.
Nun ist der Eaglemoss-Verlag dafür bekannt, daß er immer wieder mit Lieferschwierigkeiten zu kämpfen hat und Kunden oft vergeblich auf weitere Lieferungen warten. Auf Mails wird teilweise nur sehr verzögert geantwortet, wenn überhaupt.
Beim ehemaligen Sammelprojekt, dem James Bond Aston Martin-Modell, hat es mich viel Mühe gekostet, alles Teile zu bekommen. Das Anschlußprojekt, der Nissan GTR, erforderte nach Ende der Sammelarbeit noch fast ein zusätzliches halbes Jahr an Mails, Beschwerden und hartnäckigem Nachhaken, bis ich alle Teile beisammen hatte.

Hier gibt es alles zum Dorfpuppenhaus im Dreibeinblog: Das Dorfpuppenhaus
Hier steht alles über den Aston Martin vom Eaglemoss-Verlag: Aston Martin James Bond Auto
Und hier steht alles über den Nissan GTR: Eaglemoss-Modell Nissan GTR

Aber, ich berichte nur darüber! Ich bin Publizist. Ich kann:

– keine Nachbestellungen für Hefte annehmen
– keine fehlenden Teile liefern
– keine Bestellungen für Anleitungen annehmen

Ich habe mit dem Verlag und dem Versand oder der Herausgabe dieser Hefte nichts zu tun!

Hier ist nicht das DorfpuppenhausHier ist nicht das Dorfpuppenhaus

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!



peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-
  1. Yukari
    Yukari 23 April, 2015, 11:58

    Das ist mir völlig egal!!! Ich will sofort meine fehlenden Ausgaben!!!
    Sonst ich weiß wo dein Haus wohnt, und wann dein Auto steht!!!

    … just kidding.

    Ich hab das Dorfpuppenhaus nicht gesammelt, aber Erfahrung mit ähnlichen Sammelwerken. So ärgerlich es ist, wenn dann Hefte oder Teile fehlen …
    bei manchen Leuten kann man echt nur den Kopf schütteln. Und gerade Kioskbesitzer sollten es doch besser wissen … bei denen fallen doch die Hefte auch nicht vom Dach, sondern werden von einem Großhändler geliefert, an den man sich bei so was wenden sollt e…

    Antwort auf diesen Kommentar
  2. Lochkartenstanzer
    Lochkartenstanzer 23 April, 2015, 12:31

    Villeicht wäre das ein einträgliches Zusatzgeschäft – China-nachbauten für Eaglemoss-Trümmer zu vertickern. 🙂

    Antwort auf diesen Kommentar
  3. Gaby Schu
    Gaby Schu 11 Dezember, 2015, 14:33

    Hallo Herr Wilhelm,

    ich möchte Ihnen für Ihren Blog mal meine Erfahrungen mit dem Dorfpuppenhaus mitteilen.
    Ich habe das Dorfpuppenhaus gesammelt, bin eigentlich fertig. Anfangs wollte ich nur die Möbel haben um mir auf dem Flohmarkt oder ähnlichem ein anderes Puppenhaus zu kaufen. Das Problem ist, der Maßstab. Also habe ich bei Heft 15 oder so angefangen rückwirkend alle Hefte zu bestellen. Da ich einen freundlichen Zeitschriftenhändler habe, hat dieser das für mich übernommen und auch alle weiteren Ausgaben, die ich bei ihm abgeholt habe. Der Knaller kam, als mir klar wurde, ich muss auch das Beleuchtungsset bestellen, sonst bleibt es dunkel in der Hütte. Als ich beim Verlag angerufen habe (der Zeitschriftenhändler kann das nicht bestellen) wurde mir mitgeteilt, das Beleuchtungsset ist Bestandteil des Abo. Mein Hinweis, das mein Abo über den Z.Händler läuft zählt nicht. Das gesamte Abo beinhaltet Extras wie Ordner zum Abheften, die Veranda, Beleuchtung…. Das Kriegt man nicht beim z.Händler. So stand das aber bei den ersten Ausgaben nicht. Man hatte die „Wahl“ beim Verlag oder beim Zeitschriftenhändler zu kaufen. Nun sitze ich bei Ausgabe 101 (Weihnachtsbaum) und nächste Woche 102 (Porzelan Kaffeeset) oder Beleuchtung. Ich finde das ziemlich frech. So habe ich 100 x 8,99 € ausgegeben und kriege keine Beleuchtung. Ich hätte die 60 € ja gern bezahlt. Laut Verlag werden nur die Abo´s berücksichtigt, die beim Verlag laufen. Das ist Verarsche, sorry der Ausdruck. Also werde ich jetzt im Internet nach Lampen und Stecker suchen und mir was zusammenstoppeln :-(( Bitte warnen Sie ihre Leserschaft, wie das im Leben so ist, viel Geld für wenig bis gar keinen Service.
    Freundliche Grüße
    Gaby Schu

    Antwort auf diesen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Ich bin ein Spion!

Da will man ganz normal einen Link aus seiner Blogroll aufrufen und bekommt das hier...

Schließen