Start Allgemein Gute Reise, Karl! Die Welt verabschiedet sich von Karl Lagerfeld
  • Gute Reise, Karl! Die Welt verabschiedet sich von Karl Lagerfeld

    Er war einer der letzten Modezaren und prägte die Modewelt über 60 Jahre lang entscheidend mit. Seit Anfang der 1980er-Jahre war er das Gesicht des Modehauses Chanel und blieb es bis zu seinem überraschenden Tod am 19. Februar 2019. Er war bekannt als Exzentriker und war eine kontroverse Persönlichkeit – die einen liebten ihn, die anderen hassten ihn.

    Auch, wer nicht viel mit dem Modezirkus am Hut hat, dem ist er ein Begriff: langes, weißes Haar, zu einem strengen Zopf gebunden, schwarzer, schmaler Anzug und weißes Hemd mit festem „Vatermörderkragen“, schwarze Sonnenbrille. „Kaiser Karl“ oder „Karl der Große“, wie er auch genannt wurde, blieb seinem Stil treu. Seine Auffassung von Mode und Weiblichkeit allerdings polarisierte. Legendär sind heute seine mitunter herben Sprüche, mit denen er seine Meinung hemmungs- und rücksichtslos kundtat. Hätte er seinen Narzissmus nicht so gekonnt in Selbstironie verpackt, hätte man ihn glatt unsympathisch finden können. Doch genau diese Mischung machte ihn zu dem unterhaltsamen Exzentriker, der er war – unvergleichlich Karl Lagerfeld.

    Leben und Schaffen des Künstlers

    Karl Lagerfeld kam am 10. September 1933 als Sohn des wohlhabenden Hamburger Kondensmilch-Fabrikanten Otto Lagerfeld in der Hansestadt zur Welt. 1953 siedelte er mit seiner Mutter nach Paris um, wo er zunächst als Illustrator in der Modebranche arbeitete. Kurze Zeit später absolvierte er eine Schneiderlehre bei Pierre Balmain, in der er den Grundstein für seine Karriere als Modeschöpfer legte. Nachdem er in den 1960er- und 1970er-Jahren bei den Modehäuser Chloé und Fendi als Kreativdirektor gewirkt hatte, übernahm er 1983 die künstlerische Leitung bei Chanel. Bis zu seinem Tod blieb er dem Modehaus treu. Seit den 1990er-Jahren entwarf Lagerfeld auch für eigene, wechselnde Modemarken. Heute gibt es unter dem Label Karl Lagerfeld Mode für Damen, Herren und Kinder sowie Accessoires, Schmuck und Düfte. So vertreibt zum Beispiel der Online-Shop longtallsally.com, der Mode speziell für große Frauen anbietet, auch Kleidung der Marke Karl Lagerfeld Paris. Doch die Mode war nicht Lagerfelds einzige Leidenschaft. Seit den 1980er-Jahren schlug sein Herz auch für die Fotografie, insbesondere die Portrait- und Modefotografie.


    Anzeige




    Die letzten Wochen

    Erste Spekulationen über den Gesundheitszustand Lagerfelds kamen bereits im Januar auf, als sich der Modeschöpfer erstmalig in seiner Karriere nicht im Anschluss an die Chanel-Modenschau dem Publikum präsentierte. Es hieß lediglich, Lagerfeld fühle sich nicht gut und lasse sich daher vertreten. Dennoch scheint sein Umfeld vom raschen Tod des Designers überrascht worden zu sein, hatte er doch noch für seinen Todestag einen Termin in seinem Atelier gemacht. Karl Lagerfeld wurde 85 Jahre alt.

    Bildrechte: Flickr Karl Lagerfeld Dr. Vincent Kluwe-Yorck CC BY-SA 2.0 Bestimmte Rechte vorbehalten


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    1 Kommentar

    1. Peter Grohmüller

      1. März 2019 at 17:44

      Vielleicht hat mit dem Tod dieses affektierten Allround-Genies nun
      endlich auch das Leider der Anorexie-Hungerhaken (vulgo Models)
      eine Ende.

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Warum kann die Verwendung eines VPN für das Streaming interessant sein?

    Die Verwendung eines Virtuellen Privaten Netzwerks für das Streaming gehört unter den zahl…