Geniale Reinigungstipps die keiner kennt – werde zum Profi im Haushalt!

Putzen macht keinen Spaß, dauert oft lange und beansprucht oft unsere Nerven. Von daher ist alles, was das Putzen etwas erleichtert, willkommen. Und wer ein wenig im Netz stöbert, der findet so manch genialen Trick, der gewisse Putzvorgänge im Haushalt vereinfacht. Wer weiß, vielleicht macht der nächste Frühjahrs- oder Herbstputz dann ein klein wenig mehr Spaß!?

Klebstoffreste, Etiketten und Aufkleber entfernen

Vor allem Haushalte mit kleinen Kindern kennen das Problem: Sticker an den Türen, die sich gefühlt aggressiv in die Holzverkleidung fressen oder verbliebener Etikettenleim auf glatten Oberflächen. Wer sich das Leben an dieser Stelle vereinfachen möchte, der leistet sich einen hochwertigen Aufkleber Entferner – perfekt um auch Streifen von hochhackigen Schuhen zu entfernen, oder Teerspritzer und Gummileim mühelos abzubekommen. Einfach mit einem Pinsel auf die gewünschten Stellen streichen, kurz einwirken lassen und Aufkleber einfach abziehen.

Wasserkocher wie neu!

Auch das unvermeidliche Problem mit dem Kalk im Wasserkocher kennen die meisten. Dabei ist es ganz einfach zu lösen. Wasser und Essig zu gleichen Teilen in den Wasserkocher geben, einschalten und ausschütten. Bei sehr hartnäckigem Kalk kann der Vorgang wiederholt werden – spätestens jetzt sieht der Wasserkocher aber wie neu aus!

Flecken auf dem Sofa

Das Sofa kann bekanntlich nicht mit in die Waschmaschine. Doch dabei finden sich doch vor allem dort so viele Flecken. Kein Problem mit diesem Trick: Verrühre einen Teelöffel Backpulver, 1/3 Tasse Essig, heißes Wasser und Waschpulver zu einer Paste. Diese wird anschließend auf die betroffenen Stellen gerieben. Um den Effekt zu verstärken, lässt sich das Backpulver auch in trockener Form über die Polster streuen. So werden gleichzeitig auch unangenehme Gerüche entfernt.

Angebrannte Pfannen zum Glänzen bringen

Kochen macht Spaß, der Streit um den Abwasch der Pfannen hingegen weniger. Das muss nicht sein! Um Verkrustungen zu beseitigen, einfach etwas Wasser in die Pfanne geben, Essig hinzufügen und erhitzen. Kocht der Pfanneninhalt, so wird noch etwas Backpulver dazu gerührt. Jetzt kann dabei zugesehen werden, wie die chemische Reaktion, den Kalk löst – spannend!


Anzeige




Verstopfter Abfluss ohne Chemiebombe

Abflussreiniger sind nicht nur extrem ätzend in der Anwendung, sondern auch ziemlich teuer und schädlich für die Umwelt. Dabei geht es auch mit Backpulver und Salz, welches zu gleichen Teilen vermengt wird und in den verstopften Abfluss gegeben wird. Im Anschluss etwas Essig nachgießen, 15 Minuten warten und mit warmem Wasser nachspülen – Rohr frei!

Glänzende Spüle ohne Gerüche

Zitronen schmecken nicht nur ziemlich gut, sie sind wahre Alleskönner im Haushalt. Beispielsweise in der Spüle. Tunke eine halbe Zitrone in Salz und wische damit die Spüle durch. Sofort verbreitet die Frucht ein frisches Aroma, während die Spüle glänzt. Im Übrigen können schlechte Gerüche in der Spülmaschine ebenfalls mit ein paar Scheiben Zitrone entfernt werden. Einfach 2-3 Scheiben in den Besteckkasten während dem Spülgang und sich über glänzendes Geschirr und einen frischen Geruch freuen.

Es müssen nicht immer Chemie und teure Reinigungsprodukte aus der Drogerie sein. Auch in natürlichen Produkten wie Salz und Zitronen oder Backpulver findet sich viel Potenzial, welches im Haushalt genutzt werden kann.

Foto: Bild von 6581245 auf Pixabay


Anzeige




-Anzeige-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.