-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Fischstäbchen – 3 Sorten im Test

Fischstäbchen – 3 Sorten im Test

Fischstäbchen sind das Lieblingsessen vieler Leute. Es wird ja immer behauptet, vor allem Kinder wären scharf auf diese kleinen Fischbratlinge, aber in Wirklichkeit essen auch Erwachsene supergerne Fischstäbchen.
Wir persönlich kaufen immer mal wieder eine andere Sorte. Mal sind sie besser, mal sind sie weniger gut, aber unterm Strich hatten wir noch keine, die ungenießbar waren.
Aber einen richtigen Vergleich hat man natürlich auch nur, wenn man mal mehrere Sorten nebeneinander probiert.

Das haben wir getan.

Im Test: 3 Sorten Fischstäbchen

  1. Frosta Fischstäbchen
  2. Fischstäbchen - 3 Sorten im Test

    Zutaten:
    Alaska-Seelachs-Filet (65%) (Theragra chalcogramma), Paniermehl gewürzt (Weizenmehl, Dextrose, Speisesalz, Hefe, Paprika gemahlen, Curcuma), Trinkwasser, Sonnenblumenöl, Weizenmehl, Kartoffelstärke, Speisesalz

    450 Gramm-Packung, 15 Stück Inhalt, Preis 2,99 €, 1 Kilo kostet 6,64 €

  3. IGLO Fischstäbchen
  4. Fischstäbchen - 3 Sorten im Test

    Zutaten:
    Alaska Seelachs Filet (65%), Paniermehl (Weizenmehl, Wasser, Gewürze, Salz, Hefe), Rapsöl, Weizenmehl, Stärke, Salz

    450 Gramm-Packung, 15 Stück Inhalt, Preis 2,89 €, 1 Kilo kostet 6,42 €

  5. Bofrost Fischstäbchen
  6. Fischstäbchen - 3 Sorten im Test

    Zutaten:
    Alaska-Seelachsfilet 65%, Weizenmehl, Sonnenblumenöl, Wasser, Kartoffelstärke, Speisesalz, Hefe, Gewürze (Paprika, Kurkuma).

    450 Gramm-Packung, 15 Stück Inhalt, Preis 4,50 €, 1 Kilo kostet 10,– €

Preis

Die Fischstäbchen von IGLO und Frost kosten fast dasselbe. Sie liegen mit rund 6,50 € pro Kilo deutlich unter dem Preis der Bofrost-Fischstäbchen für die der Heimlieferservice immerhin stolze 10 Euro pro Kilo aufruft.
Allerdings liefert Bofrost frei Haus und bietet eine umfassende Beratung durch den Verkaufsfahrer. Für die Bofrost-Fischstäbchen haben wir deshalb bei der folgenden Berechnung einen Abschlag von 59 €-Cent vorgenommen.
Der ermittelt sich aus den Lieferkosten des REWE-Heimlieferservices, der die beiden Konkurrenzprodukte ebenfalls ins Haus liefern würde. Hierfür fallen maximal 5,90 € Liefergebühr an. Bei einer durchschnittlichen Zahl von 10 bestellten Produkten, nehmen wir also mal 1/10 der Liefergebühr, um den Bofrost-Preis vergleichbar zu machen.

Damit kostet ein Fischstäbchen:

  1. Bofrost: 0,26 €
  2. Frosta: 0,20 €
  3. Iglo: 0,19 €

Beim Preis hat also Iglo hauchdünn die Nase vorn.
Drei Sternchen für IGLO, zwei Sternchen für Frosta und nur 1 Stern für Bofrost.

Verpackung

Frost und IGLO liefern ihre Ware im fast schon standardisierten Fischstäbchen-Pappkarton. Bofrost kann es sich erlauben, die Stäbchen in einem dünnen Beutel abzupacken. Die Auslieferung durch den Verkaufsfahrer garantiert, daß die Stäbchen auch ohne schützende Pappe heil bleiben. Die Beutel lassen sich wesentlich besser im Gefrierschrank unterbringen, als die starren Kartons. Das merkt man vor allem bei der Teilentnahme. Ein halbleerer Beutel wird auch nur halb so groß, ein Karton bleibt ein Karton.
Von der Ökobilanz tun sich die Verpackungen nichts. Im Müll verschwindet der dünne Beutel von Bofrost besser, als die sperrigen Kartons.

Hier also für Bofrost 3 Sterne und für die Mitbewerber jeweils 2.

Aussehen

Wir haben die Fischstäbchen aus der Packung genommen und verglichen.
Das Produkt von Bofrost wirkt glatter paniert, blasser und etwas farbloser als die beiden anderen.
Am kräftigsten paniert und den krossesten Eindruck hinterlassend sind die Frosta-Stäbchen, dicht gefolgt von IGLO.

Nach dem Braten bestätigt sich der vorherige Eindruck.
Die beiden Produkte von Iglo und Frosta sehen kräftig goldgelb aus, das von Bofrost eher blaß und glatt.

Am besten gefällt hier das Produkt von Frosta.
Deshalb gibt es für Frosta 3 Sternchen, für Iglo 2 und für Bofrost leider nur 1.

Backverhalten

Fischstäbchen kann man auf verschiedene Weisen zubereiten. Wir haben uns für die klassische Zubereitungsform in der Pfanne entschieden.
Von jeder Sorte kamen 6 Stück in die Pfanne. So war sichergestellt, daß alle drei Sorten unter den absolut gleichen Bedingungen gebacken wurden.
Die Pfanne wurde immer wieder gedreht und die Stäbchen gleich oft gewendet.

Fischstäbchen - 3 Sorten im Test

Backsieger in puncto Zeit waren hier die Fischstäbchen von Iglo (3 Sterne). Diese Stäbchen waren als erste fertig und waren auch am schnellsten festknusprig, sodaß man sie wenden und handhaben konnte, ohne dass die Panade abfiel.
Direkt danach aber mit einer deutlichen Verzögerung kamen die FROSTA-Stäbchen aus der Pfanne. Sie hatten die kräftigste goldbraune Färbung angenommen. (2 Sterne)
Deutlich abgeschlagen die Bofrost-Fischstäbchen. Sie waren auch nach deutlich längerer Backzeit immer noch labberig und hatten sich auch am meisten mit Fett vollgesogen (1 Stern).

Auffällig war, daß die Stäbchen von IGLO und Frosta einen wesentlich stabileren Eindruck machten. Das Bofrost-Produkt blieb weich und labberig und die Panade löste sich, die Stäbchen zerbrachen beim Wenden.

Konsistenz

3 Testesser haben die Stäbchen in einer Blindverkostung getestet.
Ganz eindeutig übereinstimmend wurden die Bofrost-Stäbchen als außen zu fettig und innen zu trocken bewertet.
IGLO und Frosta schnitten hier gleich ab, die Tester empfanden sie als deutlich krosser und saftiger. Aber auch diese beiden Produkte hatten trotz richtiger Bratweise etwas viel Fett gezogen.
Deshalb 2 Sterne für Frosta und Iglo und nur 1 Stern für Bofrost.

Geschmack

Geschmack ist eine Sache, über die man sich streiten kann. Ganz subjektiv empfanden die Tester die IGLO-Stäbchen als diejenigen, die am aromatischsten geschmeckt haben.
Mit nur einem hauchdünnen Abstand dahinter folgt Frosta.
Ganz abgeschlagen landet Bofrost hier auf dem dritten Platz. Die Panade bewerteten die Tester als ölig und wenig lecker, der Fisch wurde als trocken und „geschmacksneutral wie Stroh“ bezeichnet. Ein anderer Tester notierte bei den Bofrost-Stäbchen: „Keine Ahnung, aber das könnte auch irgendein anderes Fleisch sein. Kein Geschmack.“

Somit punktet hier IGLO mit 3 Sternchen, Frosta wegen des geringen Abstands auch mit 3 Sternchen und Bofrost hätte der Meinung unserer Tester nach hier gar keinen Stern verdient.. Wir vergeben aber trotzdem 1.

Zubereitung, Zutaten

Hier haben wir keine Wertung vorgenommen, da alle Produkte eine nahezu identische Zutatenliste aufweisen und gleich zubereitet werden können.
Keiner hätte hier die Nase vorn.

Fazit: IGLO und FROSTA siegen

Das minimal günstigste Produkt von IGLO siegt auf ganzer Linie.
Insgesamt kommen die Fischstäbchen von Käpt’n IGLO auf 15 Sternchen.
Aussehen, Konsistenz und Geschmack sind hier einfach einen hauchdünnen Ticken besser als bei Frosta.

Frosta liegt mit 14 Sternchen nur ganz minimal hinter dem Marktführer. Da muß man nicht viel dazu sagen, auch diese Fischstäbchen sind echt zu empfehlen.
Im Grunde tun sich Frosta und Iglo nichts.

Die Stäbchen von Frosta waren die knusprigsten, die von IGLO haben einen Hauch besser geschmeckt.
Kein Grund, das eine Produkt dem anderen vorzuziehen.

Deshalb landen IGLO und Frosta gemeinsam auf Platz 1.

Die Fischstäbchen von Bofrost sind nicht nur die teuersten im Panel, sondern man bekommt sie auch nur als Bofrost-Kunde. Der Lieferservice von Bofrost wird von uns als gut empfunden. Aber eine mehr oder weniger regelmäßige Belieferung ist nicht jedermanns Sache.
Sowohl beim Braten in der Pfanne, beim Servieren und auch in puncto Konsistenz und Geschmack schnitten die teuren Stäbchen von Bofrost am schlechtesten ab.
Einhelliges Urteil der Tester: „Würde ich nicht kaufen.“ So haben die Bofrost-Fischstäbchen auch nur 8 Punkte erreicht.

Fischstäbchen - 3 Sorten im TestFischstäbchen - 3 Sorten im Test

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!



peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist angemeldet als Peter Wilhelm | Jetzt abmelden?

2 Kommentare auf "Fischstäbchen – 3 Sorten im Test"

Benachrichtige mich zu:
Peter Wilhelm
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Obama dehnt die Zeit

Albert Einstein hätte sich gewundert! Heute Morgen im Morgenmagazin des ZDF: "US-Präsident Barack Obama stellte...

Schließen