Start Produkte Sonstige Produkte Dieses Armband für die Apple Watch ist zu empfehlen
  • Dieses Armband für die Apple Watch ist zu empfehlen

    Dieses Armband für die Apple-Watch kann ich Dir empfehlen.

    Nachdem ich letzte Tage einen umfassenden Grundlagenartikel über Uhrenarmbänder für die Apple-Watch geschrieben habe, fragten viele, welches Austauscharmband ich empfehlen kann.

    Jens fragte per Twitter nach einem guten Metallgliederarmband für Herren.

    Ich bin bei meiner Suche auf dieses Armband hier gestoßen:

    Apple Watch Band, SANDAY® Metall Edelstahl Uhrenarmband Apple

    Ich habe es selbst ausporbiert und bin begeistert davon.
    Du kannst es hier über Amazon kaufen:


    Anzeige




    (Hinweis zu Transparenz: Der obige Link, sowie die in diesem Artikel enthaltenen Links zu diesem Uhrenarmband sind Partnerschaftslinks zu Amazon. Ich erhalte eine kleine Provision, falls jemand über diesen Link etwas bestellt. Für diesen Artikel hier habe ich weder eine Bezahlung, noch kostenlose Ware erhalten, der Hersteller oder Amazon sind nicht in Kontakt zu mir getreten.)

    Welche Anforderungen muss ein Armband für die Apple Watch erfüllen?

    Für mich persönlich sind folgende Eigenschaften bedeutsam:

    1. Das Armband muß schön aussehen und einen wertigen Eindruck machen
    2. Es muß deutlich günstiger sein, als die teilweise überteuerten Modelle im Apple-Shop
    3. Das Armband muß sauber verarbeitet sein und darf keine scharfen Kanten aufweisen
    4. Es muß stabil gemacht sein und darf nicht leicht auseinanderfallen oder sich öffnen
    5. Das Band muß sich leicht kürzen lassen, um es auf den eigenen Armunfang einstellen zu können
    6. Zum Kürzen muß entweder kein oder nur haushaltsübliches Werkzeug notwendig sein.
    7. Ist das nicht der Fall, muß das erforderliche Werkzeug beiliegen
    8. Das Armband muß einen hohen Tragekomfort haben. Es darf nicht zwicken, kratzen oder weh tun
    9. Die Montage an der Uhr muß leicht gleitend geschehen, so smooth wie es beim Originalarmband ist
    10. Das Armband muß mit der Apple Watch quasi eine Einheit bilden, so als ob es einfach dazugehört
    11. Es darf aufgrund von Materialunterschiedlichkeiten nicht zur Korrosion kommen

    Das empohlene Armband habe ich anhand der obigen Liste gecheckt:

    1. Mir gefällt das Armband, weil die einzelnen Glieder sehr dicht aneinander liegen und die Schließe nicht aufträgt.
    2. Es kostet unter 30 € (Stand: 3/18) und ist damit extrem günstig.
    3. Die Verarbeitung macht einen guten Eindruck. Keine scharfen Kanten. Selbst die Verpackung ist hochwertig.
    4. Ich habe daran gezogen, es verwunden und geknickt; alles das macht das Armband mit. Die Schließe öffnet leicht, aber nicht versehentlich.
    5. Das Kürzen ging in echten 2 Minuten. Habe ich nebenbei in einer Eisdiele gemacht. Kein Problem, selbst ohne Brille.
    6. Es wäre auch mit irgendeinem spitzen Gegenstand gegangen. Es ist kein Spezialwerkzeug nötig, da die Stifte der Glieder federnd sind.
    7. Es liegt ein Ausdrückwerkzeug bei. Einfach nur kurz damit einen Stift eindrücken und schon geht das Band auseinander. Prima!
    8. Es zwickt keine Haare ein. Die innenliegende Schließe spüre ich nicht. Es hat keine scharfen Kanten.
    9. Man muß an beiden Seiten gleichzeitig das Band in die Uhr schieben. Das geht sauber gleitend. So muß das.
    10. Es paßt farblich und optisch wunderbar. Sieht aus, als gehöre es einfach dazu.
    11. Das Armband ist aus Edelstahl. Ich habe die Stöße dünn mit Nagellack überzogen um Korrosion zu vermeiden.

    Mir gefällt das Armband sehr gut und deshalb empfehle ich es Dir. Um Korrosionsschäden zu vermeiden, solltest Du entweder an der Uhr oder am Armband einen dünnen Überzug aus beispielsweise Nagellack anbringen. Das hat bei mir gut funktioniert.

    Wie ist das überhaupt mit der Korrosion von Armbändern an der Apple Watch?

    Alles über die Bimetallkorrosion kannst Du in meinem Artikel über Uhrenarmbänder für die Apple Watch hier nachlesen.
    Kurz gesagt: Bringt man zwei unterschiedliche Metalle wie Aluminium und Edelstahl zusammen, kann unter dem Einfluß von Feuchtigkeit und Sauerstoff eine Korrosion eintreten.
    Im Zusammenhang mit der Apple Watch bedeutet das: Wenn Du an der Alu-Variante ein Edelstahlarmband montierst, kann es unter ungünstigen Umständen vorkommen, dass sich am Armband oder an der Uhr Korrosionsschäden zeigen. Bei der Uhr äußert sich das in der Bildung von kleinen Bläschen im Material, dem sogenannte Aluminiumblühen.

    Darf ich jetzt gar keine Edelstahlbänder an die Apple Watch machen?

    Doch. Vor allem dann, wenn Du die Apple Watch mit Edelstahl- oder Keramikgehäuse besitzt. Ganz sicher gehst Du aber nur mit dem Keramikgehäuse.
    Denn selbst unterschiedliche Edelstahllegierungen können theoretisch zu dem oben beschriebenen Effekt führen.

    Aber: Viele Träger der Apple Watch, die ein Edelstahlarmband aus dem freien Handel bezogen haben, berichten auch nach längerer Tragezeit, daß sich keinerlei Schäden zeigen.
    Es ist auch nicht anzunehmen, daß sich die genannte Korrosion sofort und rasend schnell bildet.
    Vorbeugen kannst Du auf jeden Fall, indem Du ab und zu das Armband wechselst und die Gleitschienen immer mal wieder mit einem Ohrenstäbchen sauber hältst.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    1 Kommentar

    1. eastwickpress

      15. März 2018 at 20:22

      Danke! 🙂

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    TVFOX – Dreiste Werbelüge TV FOX

    Soeben ist ein tolles neues Video von mir bei YouTube erschienen: Anzeige -Anzeige- …