Die Luft wird dünn für Edmund Stoiber

Im Tagesschau-Ticker liest man heute:

In der Führungsdebatte der CSU verdichten sich die Hinweise, dass Edmund Stoiber zur Aufgabe seiner Ämter als Ministerpräsident und Parteivorsitzender gedrängt werden soll. Aus dem CSU-Präsidium verlautete, in persönlichen Gesprächen soll Stoiber nahegelegt werden, den geordneten Rückzug anzutreten. Ein Krisentreffen soll noch vor der Klausurtagung der Landtags-CSU stattfinden.

Natürlich werden derartige Pläne von Seiten der CSU heftig dementiert. Aber wir wissen ja alle nur zu gut, daß sowas immer auch einen wahren Kern hat. Dennoch: Wird es wirklich soweit kommen?


Anzeige





Es gibt doch sicherlich irgendeine CSU-nahe Stiftung, die gerade einen neuen Chef braucht und in der Edmund bestens versorgt wäre. Falls nicht, hier meine Vorschläge zur Schaffung neuer Stiftungen und Organisationen:

BBFK, Bayerische Bärenfangkommission
VZVP, Verein zur Verherrlichung des bayerischen Papstes
OBWF, Organisation für das ordentliche Anbringens der weißen und blauen Rauten auf bay. Flaggen

Eine Chronologie der Ereignisse, die das ehemalige Zugpferd der CSU zur lahmen Ente degradierte, wie es ein FDP-Mann sagte, findet man hier.


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.