ZACO Saugroboter – Repariert er sich selbst?

Ich bin inzwischen 61 Jahre alt und kann seit 56 Jahren lesen. In meiner Kindheit habe ich viele Zukunftsromane gelesen. Heute würde man Science Fiction sagen. Als dann „Raumschiff Enterprise“ auf den Bildschirm kam, wurde mir eine Welt gezeigt, wie ich sie mir vorstellte und ein bißchen auch wünschte. Irgendwo habe ich einmal gehört, dass zwei bis drei Generationen von Ingenieuren und Designern durch Star Trek beeinflusst worden seien. Ohne diese Serie gäbe es viele Geräte in der heutigen Form gar nicht; zu denken sei hier an das Smartphone, den Flachbildschirm und die Tabletcomputer, sowie die Sprachsteuerung vieler elektronischer Geräte.

Ein Thema in den Zukunftserzählungen meiner Kindheit waren immer die Roboter. Humanoide Maschinen, die dem Menschen in allen Situationen des Lebens hilfreich zur Hand gehen können. Und als großes Zieldatum wurde aus der Perspektive der 50er und 60er Jahre immer das Jahr 2000 genannt. Doch dann kam die Milleniumswende und von solchen Maschinenmenschen war weit und breit noch nichts zu sehen.

KUKA-Roboter erledigen in der Autoindustrie und sonstwo stumpfsinnige Präzisionsarbeiten, Kinderspielreugroboter können tanzen und von alleine wieder aufstehen, aber von einer echten Hilfe im Alltag oder einer geschmeidigen Interaktion und Kommunikation ist bis heute kaum was erkennbar.

Wie freute ich mich da, dass es jetzt wenigstens Staubsaugerroboter gibt. Auch wenn es, angesichts der Erzählungen aus meinen Kindheitstagen, erschreckend ist, dass menschliche Ingenieurskunst hier noch nicht mehr hervorgebracht hat, als Schmutzaufheber. Aber trotzdem: Es sind kleine Roboterwanzen, die halbwegs vernünftig und fast schon autonom ihre Arbeit verrichten, und die mir Freude bereiten.

Neulich schrieb ich hier ausführlich über den Staubsaugerroboter ZACO A9S Pro und habe nach wie vor Spaß mit der Saugwanze. Doch seit einigen Tagen machte der ZACO komische Geräusche. Das rechte Antriebsrad erzeugte beim Rückwärtsfahren ein mahlendes und ungesund klingendes Geräusch. Ansonsten funktionierte der ZACO wunderbar. Von außen war nicht zu erkennen, woran der Fehler wohl lag und ich tippte auf ein aufgebendes Zahnrad oder Schmutz im Getriebe.

Heute hat mich der ZACO überrascht, und zwar auf angenehme und unangenehme Weise zugleich.
Das Unangenehme zuerst: Der ZACO ist trotz Sensoren und Absturzerkennung die Treppe runtergefallen. Mit sechs lauten Polterschlägen landete der Saugroboter eine Etage tiefer. Das kenne ich sonst nur vom wesentlich kleineren und leichteren MEDION-Staubsaugerroboter aus der Einstiegsklasse. Der soll zwar auch eine Absturzerkennung haben, aber die funktioniert bei uns im Haus nicht, er fällt penetrant jede Treppe runter, wenn man ihn nicht durch in den Weg gestellte Gegenstände daran hindert.


Anzeige




Der ZACO A9S PRO hat das bisher noch nicht einmal getan, was auch daran liegen mag, dass ich die Absturzsensoren immer brav sauber halte. Aber wie gesagt, heute war Sturzpremiere. Und wenn so ein schweres, teures Gerät „den Abflug macht“, dann hat man natürlich Angst, dass das Gerät anschließend kaputt ist.

Aber, und das ist das erste erfreuliche Ergebnis, der ZACO hat’s überlebt. Mit der fröhlichen Sprachansage „Bitte Absturzsensoren reinigen!“ begrüßte er mich von der unteren Etage, bereit, sein Reinigungswerk dort fortzusetzen. Ich habe ihn dann die Treppe wieder hoch getragen, die Sensoren nochmals abgewischt und ihn vorsichtig untersucht. Es klappert nichts, es ist nichts zerbrochen. Daumen hoch für die Material- und Verarbeitungsqualität.

Der ZACO A9S pro ließ sich auch wieder einschalten und reinigt seitdem so, wie er es soll. Er hat den Absturz also schadlos überstanden.

Die zweite erfreuliche Nachricht: Das kratzend, mahlende Geräusch vom rechten Rad ist weg. Offenbar hat sich entweder das Zahnrad wieder wichtig eingerenkt, oder der verantwortliche Schmutz hat sich gelöst. Jedenfalls ist die Saugwanze jetzt wieder so leise wie zuvor.

Wir lernen also daraus: Wenn der ZACO mal komische Geräusche macht – einfach mal die Treppe runterfahren lassen…


Anzeige




-Anzeige-

3 thoughts on “ZACO Saugroboter – Repariert er sich selbst?

  1. Sehr cool! Schade nur, dass unser Hund nicht so auf Staubsaugerroboter abfährt 🙂
    Unser ‘Robi’ musste leider in den Keller umziehen und darf dort nur noch den Hobbyraum saugen.

    1. Unsere beiden nehmen das gelassen. Sie schauen dem Roboter zu und wenn er sie mal ansteuert, überlegen sie sich, ob sie ihn ignorieren oder aufstehen und sich 30 Zentimeter entfernt wieder hinlegen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.