Was tun, wenn die Website nach einem Update im Wartungsmodus festhängt?

Maintenance Mode für WordPress abschalten

Es ist ein Kinderspiel, Plugins, Themes und auch die WordPress-Version selbst (teilweise sogar automatisch) upzudaten.
In „Dashboard“, Unterpunkt „Aktualisierung“ findet man alles Notwendige um das zu tun.
Durch einfachen Klick auf die passenden Buttons werden Plugins, WordPress oder Themes auf den neuesten Stand gebracht.
Das empfiehlt sich insbesondere bei Plugins, da diese häufig das Ziel von Hackerattacken sind und neue Versionen die Schlupflöcher vorübergehend wieder zustopfen können.

Doch hin und wieder kommt es aber vor, daß ein Update nicht vollständig und korrekt abgeschlossen wird.
Es wird dann entweder gar kein Update mehr durchgeführt, so sehr man es auch versucht, oder aber die Seite ist nicht mehr erreichbar und man sieht den Hinweis:

[grey_box] “Wegen geplanter Wartungsarbeiten kurzzeitig nicht verfügbar. Schau gleich noch einmal vorbei.”[/grey_box]


Anzeige




Aber das ist kein Grund zur Panik! Denn hier erkläre ich, wie man das Problem beseitigt.

Mittels FTP wählt man sich in seinen Webspace ein und sucht im Hauptverzeichnis der WordPress-Installation nach der Datei .maintenance

Diese wird bei Aktualisierungen angelegt und nach einem erfolgreichen Aktualisieren normalerweise wieder gelöscht. Aber eben nur normalerweise. Manchmal stockt irgendwas oder ein zu lang ladendes Plugin bringt die Update-Routine aus dem Tritt.

Nun muß man diese Datei „.maintenace“ einfach löschen und
Nach dem Löschen der .maintenance auf dem Webspace ist Ihre Website wieder ganz normal erreichbar.


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.