TV Film Medien

Was ist die schlechteste Fernsehserie?

schlechteste deutsche Fernsehserie

Was ist die schlechteste Fernsehserie? Das haben zwei Freunde und ich neulich diskutiert. Jeder hatte da seine eigene Vorstellung.

Wir haben das Ganze eingegrenzt auf deutsche Serien und auf Serien mit Drehbuch ohne Dokumentar-Charakter. So Zeug wie „Auf Streife“ und „Hartz und herzlich“ ist also nicht gemeint.
Ein Freund meinte, „Alarm für Cobra 11 – Die Autobahnpolizei“ sei das Schlechteste, das er je vorgesetzt bekommen habe. Dieter meinte, die Affenserie „Unser Charly“ sei der Gipfel des Schlechten.

Schlechteste deutsche Fernsehserie: „Hilfe, meine Familie spinnt!“

Ich persönlich habe ein anderes Highlight, oder genauer gesagt ein anderes Lowlight:

Werbung

Die Serie, die ich meine, wurde schon vor über 30 Jahren gedreht. Gemacht hat das RTL. Und wenn man die Variablen RTL und das Jahr 1993 in die Gleichung einsetzt, kann unterm Strich nur Scheiße dabei herauskommen, ist so.

Aus den USA war die Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“ zu uns herübergekommen. Jene Parodie auf die Heile-Welt-Geschichten rund um Bill Cosby. Solche Fa,ilienglück-Serien wurden von amerikanischen Zuschauern zunehmend als zu weichgespült und zu sehr auf ein Happy End hin ausgerichtet empfunden.
So sollten die Geschichten um den geringverdienenden Schuhverkäufer Al Bundy auch ursprünglich unter dem Seriennamen „Not the Cosbys“ auf Sendung gehen, was man dann aber lieber gelassen hat.
Schon das amerikanische Original ist an Flachheit kaum zu unterbieten, möchte man meinen, doch RTL hat das tatsächlich geschafft.

Weltweiter Erfolg des Originals

Weltweit gab es nachgemachte „Eine schrecklich nette Familie“-Varianten, sogar in Albanien und auf Türkisch. Fast überall versuchte man, die Geschichten von Al, Peggy, Bud und Kelly Bundy auf die jeweiligen landestypischen Vorstellungen anzupassen.
Doch RTL bemühte sich nicht einmal um Originalität. Man drehte 26 Folgen der Serie „Hilfe, meine Familie spinnt!“
Und das ist meiner Meinung nach die schlechteste Serie, die im deutschen Fernsehen je gezeigt wurde.

„Hilfe, meine Familie spinnt!“ ist tatsächlich eine nahezu wortgetreue Übernahme der amerikanischen Erfolgs-Sitcom „Eine schrecklich nette Familie“ („Married… with Children“). RTL hat die Originaldrehbücher übernommen und jeder einzelne Gag wurde fast wortgenau übernommen.
Viele der Gags erschließen sich aber nur aufgrund ihres US-amerikanischen Kontextes und waren den Zuschauern schon aus den Originalfolgen bekannt. Zudem lief das amerikanische Original parallel zum deutschen Fehlversuch einer Adaption.

Nachdem „Eine schrecklich nette Familie“ (1987) unerwartet erfolgreich unter jungen Zuschauern in Deutschland war, produzierte der Fernsehsender RTL dieses Remake. Die Drehbücher und jeder einzelne Witz wurden übersetzt, aber die Show wurde nach einer Staffel aufgrund schlechter Einschaltquoten noch im selben Jahr 1993 abgesetzt.

Besetzung der schlechtesten deutschen Serie „Hilfe, meine Familie spinnt

Die Besetzung der schlechtesten deutschen Serie „Hilfe, meine Familie spinnt!“, war:

  • Lutz Reichert: Josef „Jupp“ Strunk
  • Christiane Zeiske: Roswitha Strunk
  • Katrin Lippisch: Biggi Strunk
  • Christoph Scheermann: Tim Strunk
  • Silvia Rachor: Caroline Pfeiffer
  • Jörg-Uwe Schröder: Oliver Pfeiffer
  • Hierbei ist bemerkenswert, dass die beiden Kinderdarsteller nichtmals einen eigenen Wikipedia-Eintrag haben, mit ihrer Karriere dürfte es dann auch nicht mehr weit her gewesen sein.
    Lutz Reichelt kannte man seinerzeit vor allem als Stammbesetzung aus der ebenfalls grottenschlechten angeblichen Verbraucherserie „Wie bitte?!“ und seit „Hilfe, meine Familie spinnt!“ folgten auch nicht so besonders viele Bildschirmeinsätze.
    Mutter Strunk, Christiane Zeiske, gehörte noch eine Weile zur Besetzung von „Mensch, Markus!“, aber um sie ist es in den letzten 10 Jahren auch eher ruhig geworden.
    Vielleicht kann man sagen, dass das Mitwirken an „Hilfe, meine Familie spinnt!“ den Karrieren dieser Schauspieler allesamt nicht besonders gut getan hat.

    Die Handlung der schlechtesten TV-Serie „Hilfe, meine Familie spinnt!“

    Jupp Strunk ist Schuhverkäufer und ein Fan vom des Fußballvereins SC Fortuna Köln. Zuhause in seinem Kölner Fertighaus muss er sich mit seiner übertrieben aufdringlichen Ehefrau Roswitha und seinen nichtsnutzigen Kindern Biggi und Tim herumärgern.
    Immer wieder kommen auch die Nachbarn vorbei.

    Kritik an der Serie

    Laut Wikipedia: Die Kritik fiel großenteils negativ aus – bemängelt wurde die zu enge Adaption des US-Originals ohne sinnvolle Anpassung an die deutschen Verhältnisse und die daraus resultierende mangelnde Originalität. Die taz befand die Serie für „strunklangweilig“. Auf Moviepilot.de belegte sie Platz eins in der Top 7 der deutschen Comedy-Serienverbrechen und wurde kommentiert mit den Worten „Dass von einem solchen Müll immerhin 26 Episoden gedreht wurden, zeigt nur, dass früher eben auch im deutschen TV nicht immer alles besser war.“
    Christian Richter nannte die Serie in seiner Fernsehfriedhof-Kolumne auf Quotenmeter.de die „wahrscheinlich farbloseste Comedyserie des deutschen Fernsehens“.

    Fazit

    Die deutsche Adaption „Hilfe, meine Familie spinnt!“ scheiterte kläglich an ihrer unfähigen Umsetzung der amerikanischen Vorlage „Married… with Children“. Ein dilettantisches Nachäffen der Charaktere und eine unsinnige Programmplatzierung führten zu einem Desaster, das weder das Publikum begeistern noch kulturelle Unterschiede überbrücken konnte. Die Serie ertrank in einer Welle vernichtender Kritiken und erbärmlicher Quoten, was ihr schnelles und wohlverdientes Ende besiegelte.

    Der Misserfolg der Serie „Hilfe, meine Familie spinnt!“ kann hauptsächlich auf die fehlgeschlagene Übertragung der US-amerikanischen Vorlage „Married… with Children“ auf den deutschen Kulturkontext zurückgeführt werden. Das reine Nachahmen von Aussehen und Verhalten der Charaktere aus dem Original und die wöchentliche Ausstrahlung, im Gegensatz zur täglichen Präsenz des US-Originals, machten die deutsche Adaption redundant und unattraktiv. Kulturelle Fehltritte und konzeptionelle Mängel führten zu vernichtender Kritik und enttäuschenden Einschaltquoten, was letztendlich das schnelle Ende der Serie herbeiführte.

    Link:
    Serie auf IMDB

    Was ist für Dich die schlechteste deutsche Fernsehserie? Schreib es mir doch gerne in die Kommentare! Ich bin gespannt.

    Bildquellen:
    • hilfe-meine-familie-spinnt: Peter Wilhelm ki


    Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

    Schlagwörter: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,

    TV – Film – Medien

    Alles über Movies, Serien, Stars und Sternchen, Schauspieler und Fernsehen im Allgemeinen und die Medienlandschaft.

    Lesezeit ca.: 7 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: | Peter Wilhelm 8. April 2024

    Lesen Sie doch auch:


    Abonnieren
    Benachrichtige mich zu:
    guest
    0 Kommentare
    Inline Feedbacks
    View all comments



    Rechtliches