Tipps, Tricks und Fakten für den Immobilienkauf auf Mallorca

Ganz gleich, ob Sie sich für ein Apartment, ein luxuriöses Haus, eine Wohnung mit malerischem Meerblick oder ein renovierungsbedürftiges Objekt interessieren, auf Mallorca finden Sie das Richtige.

Der Kauf einer Immobilie ist eine langfristige Investition, die gut überlegt sein will. Bevor Sie sich zum Kauf einer Immobilie in Spanien verpflichten, gibt es für den potenziellen Käufer viel zu beachten. Interessenten sollten sich umfassend mit den vertraglichen und rechtlichen Bedingungen, den in Spanien angebotenen Haustypen und der allgemeinen Marktsituation vertraut machen.

Wie sieht es derzeit auf dem spanischen Immobilienmarkt aus?

Trotz der Finanzkrise ist Spanien nach wie vor ein beliebtes Land für viele britische und irische Touristen, Investoren und andere Interessenten. Insgesamt ist der spanische Markt der sechstgrößte Immobilienmarkt der Welt, wobei die Verkäufe jährlich um durchschnittlich 25 Prozent steigen. Auch die Preise für Immobilien auf der beliebten Ferieninsel sind in den letzten Jahren deutlich gestiegen.

Die Festpreise für Häuser und Wohnungen stiegen in den Jahren 2017 und 2018, und Experten warnen vor einer neuen Immobilienblase. Am stärksten stiegen die Preise für Häuser und Wohnungen in der Region in und um Palma de Mallorca – um bis zu 17 Prozent im Vergleich zu den Vorjahren. Die Käufer sind tendenziell jünger als die typischen Käufer vor einigen Jahren: Früher waren die typischen Käufer im Ausland über 60 Jahre alt, heute sind die Käufer oft zwischen 40 und 50 Jahre alt. Der Aufschwung auf dem spanischen Markt ist auf die hohe Nachfrage ausländischer Investoren zurückzuführen.

Der erste Schritt auf dem Weg zu Ihrem Traumhaus ist die Wahl des Standorts

Der Gedanke, ein Haus auf Mallorca zu kaufen, ist für viele Menschen ein lang gehegter Traum. Spanische Immobilien bieten in der Regel viel Platz, mediterranen Charme und oft einen großzügigen Garten oder eine Terrasse, die schon für sich genommen dem Inneren der Immobilie das gewisse Strandgefühl verleiht.


Anzeige




Es ist leicht, sich über die Inneneinrichtung aufzuregen, bevor man einen Kauf abgeschlossen hat. Daher empfehlen wir Ihnen, sich nicht zu sehr zu verzetteln, sondern sich nach Ihren persönlichen Vorlieben und Bedürfnissen auf den für Sie richtigen Standort festzulegen. Abgesehen von der Schönheit des Ortes müssen Sie sich fragen, ob der von Ihnen gewählte Ort als ständiger Wohnsitz oder lediglich als Ferienhaus geeignet ist und wie dies mit Ihren eigenen langfristigen Plänen zusammenpasst. Die Freizeit- und Einkaufsmöglichkeiten in der Nähe Ihrer Immobilie sind für die meisten Investoren von entscheidender Bedeutung. Wenn Sie wissen nicht, was zu tun, dann können Sie sich an das Team von Mallorcaresidencia wenden.

Formalitäten und Steuerangelegenheiten beim Kauf einer Immobilie auf Mallorca

Auf Mallorca werden, wie in vielen Ländern, Steuern auf Immobilienkäufe erhoben, was bedeutet, dass Kaufinteressenten für den Erwerb einer Immobilie auf Mallorca eine spanische Steuernummer benötigen, die auch für andere Formalitäten genutzt werden kann.

Prüfen Sie die Immobilie und den Vertrag vor dem Kauf mit einem Anwalt auf Herz und Nieren

Wenn der große Tag der Besichtigung kommt, ist es notwendig, die Immobilie gründlich zu prüfen. Ihr neues Domizil sollte Ihren persönlichen Ansprüchen genügen. Es ist ratsam, vor dem Kauf einer Immobilie professionelle Hilfe in Anspruch zu nehmen und einen Anwalt zu beauftragen. Es kann hilfreich sein, sich von einem externen Immobilienmakler beraten zu lassen, der mit den örtlichen Gesetzen und Praktiken vertraut ist. Um persönliche Verluste beim Privatkauf zu vermeiden, ist es wichtig, auf vorhandene Schäden im Haus zu achten und nach dem letzten Zeitpunkt der Renovierung zu fragen.

Bildquellen


Anzeige




-Anzeige-

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.