Start Internet Tester gesucht – iPhone – Flatscreen – Beamer und Laptop – gratis für Dich!
  • Tester gesucht – iPhone – Flatscreen – Beamer und Laptop – gratis für Dich!

    Wir suchen Tester für Apple-Geräte. Du bist schon ausgewählt. Du kannst Dir aussuchen, welches Gerät Du testen willst und Du darfst es nach dem Test kostenlos behalten.
    Um Dein Testgerät abzurufen, mußt Du nur hier klicken!

    Genau so oder ähnlich lauten Mails die derzeit zu Hunderttausenden verschickt werden.

    Oben sieht man ein Beispiel einer solchen Mail.
    Oft werden die Logos bekannter Unternehmen oder Marken verwendet. Das kann Apple sein, oder Samsung, oder auch der MediaMarkt, Saturn oder wie hier Expert.

    Allerdings wird man kein Testgerät bekommen.
    Klickt man nämlich auf den Link in der Mail, um das versprochene Gerät zu bekommen, dann sendet man in Wirklichkeit eine ganze Reihe von Daten mit.
    Das wird ersichtlich, wenn man mal die Informationen hinter dem Link betrachtet:


    Anzeige




    In dieser langen Verkettung von Code steckt die E-Mailadresse des vermeintlich glücklichen Testers. Der Absender hat dann schon ein wichtiges Ziel erreicht: Er weiß nach dem Anklicken, daß es diese -aus dem Internet gefischte- Adresse wirklich gibt. Sie steigt damit als verifizierte Adresse erheblich im Wert und schon bist Du auf tausenden von Spam-Listen gelistet.
    Wer so etwas anklickt, bestellt sich also Spam direkt ins Haus.

    Man wird dann auf eine Zielseite weitergeleitet, wo weiterhin behauptet wird man könne ein kostenloses und wertvollen Testgerät bekommen.
    Jetzt soll man aber wichtige Daten eingeben, den Namen, die Adresse, das Geburtsdatum und natürlich oft auch die Bankverbindung.

    Alles das hat nur den Sinn, Deine Daten abzufischen.

    Ein Testgerät wirst Du auf diese Weise niemals bekommen.

    Und das gilt auch für diverse Gewinnspiele, für die Du angeblich ausgewählt wurdest.

    Wir können nur raten, solche Mails sofort zu löschen, keine Links darin anzuklicken und sich auch nicht der Hoffnung hinzugeben, man würde wertvolle Geräte gratis bekommen.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    1 Kommentar

    1. Jens

      5. März 2017 at 14:50

      Wie sagte doch schon Robert Henlein:“There is no such thing as a free lunch.“?

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Das muss man ja wohl noch sagen dürfen

    Mit diesem Satz entschuldigen Blödmänner meist irgendwelche rassistischen, sexistischen od…