Start Produkte Elektronik SKYROAM Solis – WLAN überall
  • SKYROAM Solis – WLAN überall

    Datenvolumen? Was ist das? Ich muss ehrlich sagen, das Thema interessiert mich nicht.
    Unter Datenvolumen verstehen die Mobilfunkanbieter die Menge an Daten, die man aufgrund seines Tarifs kostenfrei senden und empfangen kann. Das sind einige hundert Megabyte oder ein paar Gigabyte, je nach Tarif. Hat man das zur Verfügung gestellte Kontingent aufgebraucht muss man entweder ein paar Gigabyte nachkaufen oder sich den Rest des Monats mit einer sehr reduzierten Geschwindigkeit zufriedengeben.

    Ich sagte ja, dass mich das eigentlich nicht interessiert. Ich habe bislang immer genug GB zur Verfügung gehabt, dass ich nie in die Verlegenheit kam, etwas dazukaufen zu müssen oder mit niedriger Geschwindigkeit auszukommen. Aber erstens bin ich nicht immer und überall mit dem Smartphone auf Datenjagd und zweitens nutze ich Hotspots und freies WLAN.

    Tipp: Auch in Restaurants und Geschäften immer mal nach WLAN fragen, man bekommt häufiger Zugang, als man denkt!

    Bei den jungen Leuten sieht das aber etwas anders aus. Die Jugend hat Snapchat, Instagram und sonst noch so’n Kram, der es irgendwie erforderlich macht, dass man rund um die Uhr viel online sein muss.

    SKYROAM Solis - WLAN überall

    Abhilfe kann in einem solchen Fall wiegesagt ein Hotspot verschaffen. Nur, was macht man wenn kein Hotspot in der Nähe ist?
    Ganz einfach, mann nimmt ihn einfach mit!

    SKYROAM bietet den cremedosenförmigen Hotspot zum Mitnehmen. Der heißt SKYROAM SOLIS und ist nur rund 9 x 2,5 cm groß.
    In leuchtendem Orange signalisiert er: Ich bin wichtig!
    Zwei Knöpfe hat der SOlIS, einen zum Ein- und Ausschalten und einen, um das drahtlose Netzwerk aufzubauen.
    Außerdem gibts eine Micro-USB-Buchse.

    Skyroam Solis: Wie funktioniert der mobile Hotspot?

    Es ist ein Kinderspiel, den Skyroam Solis in Betrieb zu nehmen. Du schaltest ihn ein und folgst den Anweisungen auf dem Aufkleber oben auf dem Gerät.
    Kurz im Netz registrieren und schon kannst Du dein Smartphon oder Deinen Laptop mit dem WLAN-Netz des Solis verbinden. Überall und immer und das fast weltweit.
    Dabei nutzt der SOLIS das UMTS oder das LTE-Netz. Während die Verbindung aufgebaut wird, blink die Leuchte auf der Oberseite, bei bestehender Verbindung leuchtet sie durchgehend.

    SKYROAM Solis - WLAN überall

    Im Geräteinneren gibt es zwei Akkus mit je 3.350 mAh, die bis zu 16 Stunden lang Saft fürs Surfen abgeben sollen. Erfreulicherweise sie die Akkus austauschbar.
    Der Skyroam Solis bietet aber nicht nur eine Internetverbindung für ein Gerät, sondern es können insgesamt bis zu 5 Geräte online gehen.

    Powerbank inklusive

    Toll: An die UBS-C-Buchse des Geräts kannst Du problemlos ein Handy oder andere Geräte anschließen, um den SOLIS als Powerbank zu nutzen.
    Das ist ein doppelter Nutzen. Natürlich sollte das dem Notfall vorbehalten sein, weil dadurch natürlich die Laufzeit des Hotspots in die Knie geht.
    Damit auch jedes Gerät angeschlossen werden kann, liegt ein Adapter von USB-C-Stecker auf normale USB-Buchse bei.


    Anzeige




    Wer steckt dahinter? Was kostet es?

    Der WLAN-Hotspot-Provider ist Skyroam, ein Unternehmen mit Wurzeln in San Francisco (USA). Mittlerweile gibt es auch Dependancen in China und Deutschland.

    Also nochmal: Du benötigst keine Sim-Karte, keinen komplizierten Vertrag, keine Schufa-Prüfung, keinen Ausweis und keine lange Wartezeit. WLAN-Solis für rund 150 € kaufen und sich anmelden. Dann kann es losgehen.
    Denn Tarife mit Gigabyte-Beschränkungen wie bei Mobilfunkverträgen gibt es bei Skyroam nicht. Stattdessen gibt es Tagespässe. Sobald Du so einen Tagespass für 7-8 Euro aktivierst, hast Du 24 Stunden flotten Internetzugriff. Die Stunden sind nicht aufsparbar. D.h. einmal aktiviert, läuft ein Tagespass immer exakt 24 Stunden und dann ist Sense.
    Bei erstmaligem Einschalten musst Du Dich auf der Webseite von Skyroam anmelden, Name, Passwort und E-Mail-Adresse eingeben.
    Dafür hast Du 20 kostenlose WLAN-Minuten. Ab dann muss der Zugang immer wieder neu in Form von Tagespässen gekauft werden.

    SKYROAM Solis - WLAN überall

    Im Gerät ist eine virtuelle eSIM-Karte integriert, die sich in die Netze verschiedener Mobilfunkanbieter einloggen kann. Für Dich heißt das, dass Du keinen Einfluss auf die Wahl des Mobilfunkanbieters und dessen Internet-Zugang hast.

    Der Tagespass

    Über die Webseite des Anbieters kannst Du Tagespässe kaufen. Diese kosten 7 Euro (UMTS) bzw. 8 Euro (LTE).
    Das ist unterm Strich natürlich deutlich teurer als das eigene Mobilfunkangebot. Rechnen tut sich das Ganze erst, wenn Du den Skyroam im Ausland einsetzt. Es fallen dann nämlich keine Gebühren für das Datenroaming an.
    Skyroam Solis funktioniert in mehr als 120 Ländern. Dabei sind pro Tagespass 750 MB Datenvolumen inklusive. Dann wird die Surfgeschwindigkeit spürbar reduziert – auf bis zu schmale 256 Kbit/s.

    Monats-Flatrate

    Wer viel reist, für den könnte die Monatsflatrate interessant sein. Sie kostet derzeit 80 Euro (später vermutlich 99 €).
    Auch bei der Monats-Flatrate gibt es eine Geschwindigkeitsdrosselung: Wenn Du an einem Tag mehr als 550 MB verbrauchst, wirst Du auf 512 Kbit/s gedrosselt. Ziehst Du mehr als 700 MB, muss Du mit einer Downstreamgeschwindigkeit von schlappen 256 Kbit/s auskommen.

    Mietmodell

    Sich den Skyroam Solis zu kaufen, ist also nur dann etwas, wenn man viel unterwegs ist. Aber mancher ist nur hin und wieder auf Messen oder Kongressen. Dafür 149 € und die Kosten des Tagespasses…
    Da ist es eine clevere Geschichte, dass Du Dir bei vielen Events einen solchen WLAN-Hotspot für 7,95 Euro pro Tag zu mieten.

    Fazit:

    Das Gerät ist kompakt und als Hotspot und Powerbank nutzbar.
    Der Anschaffungswiderstand ist nicht unverschämt hoch, sondern angemessen.
    Die Tagespässe sind mit rd. 8 Euro in einem erträglichen Rahmen.
    Eine Alternative zum Mobilfunkvertrag daheim ist das aber nicht.
    Eher wenn Du viel unterwegs bist und überall schnell und unkompliziert ins Netz willst, ist der Skyroam Solis genau das Richtige für Dich.

    SKYROAM Solis - WLAN überall
    Nicht verwechseln! Das hier ist Hautcreme.

    Hinweis:

    Bei der Einrichtung ist auf Folgendes zu achten. Wenn Du Dich auf der Webseite von Skyroam anmelden willst, wird dich oft eine Info über den Batteriestand des Solis verblüffen. Du musst dann Geduld haben, die Registrierungsseite kommt nach einer gewissen Wartezeit.

    Der Skyroam Solis wurde dem dreibeinblog.de von Skyroam freundlicherweise leihweise für den Test zur Verfügung gestellt.

    SKYROAM Solis - WLAN überallSKYROAM Solis - WLAN überall


    -Anzeige- SKYROAM Solis - WLAN überall

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Ultrasone Signature DXP – super Qualität handmade in Germany

    Inhalt1 Was bekommst Du, wenn Du den Ultrasone Signature DXP kaufst?2 Tragekomfort3 Der Kl…