Start Allgemein Cloud Computing auf dem Vormarsch
  • Cloud Computing auf dem Vormarsch

    Heutzutage spielen Cloud-Services für Unternehmen aller Art und für Privatanwender eine immer wichtigere Rolle. Eine jüngst veröffentlichte Studie hat einmal untersucht, welche Funktionen am meisten in der Cloud benötigt werden und wie sich die Nutzung der Cloud in den nächsten Jahren auf den Datenverkehr auswirken wird.

    Die digitalen Arbeitsplätze sind im Kommen

    Ein bedeutender Aspekt bei der Entscheidung von Unternehmen für eine Cloud ist es, den Angestellten sehr moderne und vor allem flexible Arbeitsplätze anbieten zu können. Auch Home-Office ist hier ein Stichwort. Vor kurzem unterhielt ich mich mit dem Geschäftsführer eines führenden mittelständischen Unternehmens. Er sagte mir, als er vor 15 Jahren diesen Job übernahm, hatte er 15 Mitarbeiter in seinem Büro, die Tag für Tag fest im Büro arbeiteten. Heute ist seine Gruppe auf 25 Personen gewachsen, aber nur noch 8 davon arbeiten bei ihm im Haus. Die anderen sind auf andere Standorte verteilt oder arbeiten im Home-Office.

    Seine Angestellten wollen Arbeitnehmer wollen zunehmend ortsunabhängig arbeiten können. Der Job kann dank Cloud heute sogar von unterwegs, mit dem Smartphone oder dem Tablet erledigt werden. Die Angestellten stellen dem Unternehmen ihre Arbeitskraft und ihre Fähigkeiten, aber nicht mehr die körperliche Anwesenheit zur Verfügung.
    Ich als Journalist und Publizist bin ein klassischer „Heimarbeiter“ und weiß das komfortable Arbeiten in den eigenen vier Wänden zu schätzen.

    Das ist aber auch in der Vorstellungswelt vieler Unternehmen inzwischen fester Bestandteil geworden. Die Unternehmenskultur wandelt sich.
    Solche flexiblen Arbeitsmodelle haben sich vielerorts schon erfolgreich durchgesetzt.


    Anzeige




    Das Datenwachstum nimmt durch Cloud-Speicher zu

    Wie wir feststellen können, ist das Cloud-Computing überwiegend im Mittelstand angekommen.
    Mittlerweile haben 80% der mittelständischen Unternehmen bereits Cloud-Lösungen im Einsatz.
    Diente die Cloud vor 2 Jahren noch fast ausschließlich zur internen Kommunikation, so stehen heute die Speicherfunktionen der Clouds im Vordergrund.

    Durch die Speichermöglichkeiten und die extrem hohe Skalierbarkeit bei der Nutzung von Clouds ergibt sich für viele Unternehmen die Möglichkeit, große Datenmengen zu verarbeiten und zu analysieren.
    Big Data soll in den nächsten Jahren 20 Prozent des gesamten Datenverkehrs in Rechenzentren ausmachen, berichtet der Cloudcomputing Insider. Das hat der „Global Cloud Index“ von Cisco ermittelt. Zu den weiteren großen Bereichen mit dem meisten Datenverkehr gehören Video Streaming, die Internetsuche und soziale Netzwerke. Clouds werden vor allem für Software-Dienste verantwortlich sein (zu 75 Prozent), gefolgt von der Nutzung als Infrastruktur (zu 16 Prozent) mit der Nutzung für Plattformen (zu 9 Prozent) auf dem dritten Platz.


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Wir sind wieder da

    Hallo, liebe Dreibeinblog-Leser, wir sind wieder da. Ein klein bißchen Ferien haben dem Bl…