Start ServiceWüste Abgesprochene Preiskoordinierung bei Sanitärgroßhändlern?
  • Abgesprochene Preiskoordinierung bei Sanitärgroßhändlern?

    badezimmer-pixabay

    Abgesprochene Preiskoordinierung bei Sanitärgroßhändlern?

    Ich habe ja schon in mehreren Berichten erwähnt, dass wir umgezogen sind. Auch Artikel über diverse Komplikationen bei der Montage von Duschkabinen und Tipps zum Entfernen von Silikonfugen waren dabei. Nachdem unser Bad nun endlich fertig ist, habe ich erfahren, dass es anscheinend auch in der Sanitärbranche zweifelhafte Machtstrukturen gibt, die nun vom Bundeskartellamt näher untersucht werden.

    Online Shops machen Konkurrenz

    Die Sanitärbranche verzeichnet laut der Vereinigung Deutscher Sanitärwirtschaft zum vierten Jahr in Folge ein Umsatzwachstum. So konnten im Jahr 2013 Verkaufserlöse in Höhe von 21,4 Mrd. Euro verzeichnet werden. Ein boomender Markt, welcher zu 80 Prozent vom Groß- und Fachhandel dominiert wird. Um die 20 Prozent werden durch den Internethandel und den Baumarkt abgedeckt, Tendenz steigend. Dies gefällt den Großhändlern jedoch gar nicht, da Online-Anbieter wie Duschmeister.de die gleichen Sanitärprodukte zu günstigeren Preisen anbieten. Manche Großhändler weigern sich, Produkte an Online-Händler auszuliefern, da sie nach eigener Aussage auf den “professionellen Vertriebsweg“ setzen wollen. Im März letzten Jahres wurden im Sanitärsgroßhandel sogar Durchsuchungen vom Bundeskartellamt durchgeführt, da Verdacht auf illegale Preisabsprache besteht, welche sowohl den Installateuren als auch den Endkunden schadet. Sollten sich die Vorwürfe als wahr herausstellen, drohen den Unternehmen Abstrafungen in Millionenhöhe, wie sie auch schon Procter & Gamble, Henkel und Unilever zu spüren bekamen.


    Anzeige




    Abgesprochene Preiskoordinierung bei Sanitärgroßhändlern?Abgesprochene Preiskoordinierung bei Sanitärgroßhändlern?

    Compliance Management wird immer wichtiger

    Da Procter & Gambel, Henkel und Unilever von 2003 bis 2005 unerlaubte Preiskoordinierung betrieben haben, wurden sie von der EU-Komission mit 135 Mio. Euro Bußgeld bestraft. Die Unternehmen setzen nun auf ein nachhaltiges Compliance Management, welches für eine höhere Transparenz sorgt und somit auch den Endverbraucher vor illegalen Preissystemen schützen soll. Auch die Unternehmen tragen einen entscheidenden Vorteil aus nachhaltigem Compliance Management: Ihre Reputation wird gesteigert, und die Kunden bauen ein gewisses Vertrauen in die Marke auf.
    Es bleibt zu hoffen, dass sich weitere Unternehmen diesem Compliance Trend anschließen, und die Endverbraucher in Zukunft von mehr Transparenz in allen Produktsparten profitieren können.

    Abgesprochene Preiskoordinierung bei Sanitärgroßhändlern?

    Bildrechte: Flickr Ofurò, bathtubes and showers bath design line by Matteo Thun and Antonio Rodriguez. outdoor wicker is a favorite of ours! So is this find by janelle. Wicker Paradise CC BY Bestimmte Rechte vorbehalten


    -Anzeige- Abgesprochene Preiskoordinierung bei Sanitärgroßhändlern?

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    3 Dinge, die mich im Internet ärgern – Und dich?

    Inhalt1 Das sind die 3 Dinge, die mich aufregen2 IBAN Nummern3 Passwörter4 Bundesland und …