Start Verkehr Straßenschäden in Edingen-Neckarhausen
  • Straßenschäden in Edingen-Neckarhausen

    Würde ich über die Straßenschäden in unserer Gemeinde schreiben, würde es vermutlich niemanden wirklich interessieren, schon gar nicht, wenn dieser Niemand etwas weiter entfernt von unserer Tabakbauern- und Fischergemeinde lebt.
    Es würde wegen der Entfernung das Interesse an unseren Straßen in desolatem Zustand abnehmen und es würde kein Ah und Oh aufkommen, weil republikweit überall die Straßen in einem ähnlich erbärmlichen Zustand sind.

    Die Kassen der Gemeinden sind leer und geben nach dem langen Winter nichts mehr für Reparaturen her. Da behilft sich manche Kommune mit dem Aufstellen von Gefahr- und Warnschildern, die u.U. auf breiten Straßen Tempo 30 befehlen oder vor dem Zustand der Straße warnen.


    Anzeige




    So mancher Bürger ärgert sich still, aber mancher verleiht seinem Unmut auch auf treffende und sarkastische Weise Ausdruck. So wie dieser hier in Edingen-Neckarhausen:

    (Foto: Frank Mischkowski ©)
    (Foto: Frank Mischkowski ©)

    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    2 Kommentare

    1. schlucks@gmx.net

      6. August 2013 at 16:11

      Dann würde ich mal die Leute in Rathaus überprüfen.
      Denn früher hieß es immer, das für Schlaglöcher nur die SED-Kommunisten verantwortlich sind. Sollten die jetzt in den Rathäusern im Westen sitzen?

      Antwort

    2. Ray Baerkommer

      7. August 2013 at 08:28

      Ich sehe es so, dass die im „Osten“ jetzt die Straßen haben, die wir bräuchten.

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Das Fahr-mich-doch-um ist weg!

    Umgefahren, weg! Das arme Schild ist mal wieder grausam masakriert worden. Das sei nur der…