Telekom akzeptiert keine Prepaid-Kreditkarten

Extra für Bestellungen im Internet haben wir uns Prepaid-Kreditkarten zugelegt. Das ist eine sehr praktische und auch sichere Sache. Jeden Monat lassen wir einen bestimmten Betrag per Dauerauftrag auf die Karte buchen und können dann diverse Kleinigkeiten im Internet damit bezahlen. Da man einen sehr genauen Überblick über die auf der Karte vorhandenen Beträge hat und diese auch begrenzt sind, kann niemand von den hinteren Fidschi-Inseln in betrügerischer Absicht einen größeren Schaden verursachen.

Nun möchte ich aber bei T-Mobile ein Prepaid-Handy für die Oma bestellen und bin zum ersten schon einmal sehr erstaunt darüber, daß es nichts hilft, wenn man sich als Kunde einloggt. Nein, da werden dann nicht die vorhandenen Kundendaten einfach übernommen, sondern man muß den ganzen Quatsch nochmals neu eintippen.

Als Nächstes hat man dann die Wahl, ob man sein Handy per Nachnahme oder per Kreditkarte bezahlen will. Ich entscheide mich für die Kreditkarte, dann ist die Bezahlung erledigt und ich spare mir knapp 4 Euro NN-Gebühr.

Aber die Telekom will meine Prepaid-Karte trotz fett ausreichenden Guthabens nicht akzeptieren.


Anzeige




Das war vorher alles mühsam ausgefüllt, nur mal so nebenbei bemerkt.

Nö, die Daten meiner richtigen Kreditkarte gebe ich auch der Telekom nicht. Pustekuchen!

Sehr kundenunfreundlich!


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



2 thoughts on “Telekom akzeptiert keine Prepaid-Kreditkarten

  1. Es ist doch einfach so, dass man mit einem Prepaid Guthaben die Kosten viel besser im Griff hat. Gerade bei den eigenen Kindern macht es Sinn, sich über so eine Karte Gedanken zu machen.

    Gruß
    Viola

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.