Start Uncategorized Skoda – Tradition aus Tschechien
  • Skoda – Tradition aus Tschechien

    7 Min.Lesezeit
    0
    0

    Vor einiger Zeit saßen mein Freund Frank und ich zusammen und dachten gemeinsam über unsere vergangenen Schätzchen nach. Nein, nicht die verflossenen Freundinnen waren das, sondern die lieben Schätzchen aus Blech, unsere früheren Autos. Ja, das hat schon etwas Romantisches, denn mit jedem Auto verbindet man Erinnerungen an bestimmte Erlebnisse, Urlaube, Personen und vielleicht auch Pannen und irgendwelche unangenehmeren Dinge.
    Doch die Erinnerung verklärt ja alles und so hatten wir beschlossen, irgendwann einmal damit anzufangen, bestimmte Autos aus unserer Vergangenheit als Modelle in 1:18 zu sammeln.

    Ein Auto ist mir besonders in Erinnerung geblieben, ein Skoda Felicia und ich habe mich gefreut, daß es dieses Modell dazu gibt:

    skoda

    In loser Folge werde ich hier mal über diese alten verflossenen Schätzchen berichten.

    Der Name Skoda ist hierzulande selbst Autolaien ein Begriff, und auch ich werde fast schon nostalgisch, wenn ich das Wort höre. Schließlich bin ich ja, wie gesagt, früher selbst eine zeitlang einen Skoda Felicia gefahren… lang ist’s her. Und letztens habe ich erfahren, dass die tschechische Automarke der drittälteste Automobilhersteller der Welt ist. Wer hätte das gedacht!? Skoda wurde bereits im Jahre 1895 Vaclav Klement und Vaclav Laurin gegründet. Seither hat Skoda über 15 Millionen Fahrzeuge hergestellt. Diese ganzen Zahlen waren Grund genug für mich, mich mal ein wenig mit dieser mir doch am Herzen liegenden Firma auseinanderzusetzen.

    Seit 1991 ist Skoda Teil der Volkswagen AG und gerade in den letzten Jahren konnte man deutliche Absatzsteigerungen erzielen. So lieferte Skoda im Januar 2014 über 80.900 Fahrzeuge aus, im gleichen Monat des Vorjahres lag diese Zahl noch bei unter 70.000 Fahrzeugen. Diese Statistiken machen klar: Die Marke Skoda befindet sich im Aufwind. Sowohl in Europa als auch in Wachstumsmärkten wie China und Russland legen die Zahlen deutlich zu.

    Die beliebtesten Skoda Modelle auf Deutschlands Straßen

    Doch welche Modelle sind hierzulande die beliebtesten? Meine alte Felicia wird es sicherlich nicht mehr sein. Eine Antwort auf diese Frage gewährt stattdessen ein Blick auf den Bestand an Personenkraftwagen des Kraftfahrt-Bundesamts, hier ein Link zum entsprechenden Pdf. Die Ergebnisse sind eindeutig, unter den Skoda Modellen dominieren zwei Modelle. Der Kleinwagen Skoda Fabia ist der Favorit der Deutschen, über 600.000 Exemplare finden sich auf Deutschlands Straßen. Dahinter folgt der Skoda Octavia mit über 500.000 Zulassungen. Das Design des Octavia ist meiner Meinung nach zwar eher unspektakulär, dennoch hat das Modell eine Menge zu bieten. Er basiert auf der zuverlässigen Serientechnik des VW Golf, bietet jedoch mehr Platz bei günstigeren Preisen.

    Funktionalität zu geringen Preisen

    Diese Modelle passen in das Konzept von Skoda, solide und zuverlässige Autos zu günstigen Preisen anzubieten. So ist der Skoda Fabia in der Basisversion für um die 12.000 Euro zu haben, für den Skoda Octavia muss man in der Basisversion etwas über 16.000 Euro auf den Tisch legen. Wesentlich günstiger sind Skoda Modelle aber als Gebrauchtwagen, beispielsweise auf den Skoda Modellseiten von Autoscout24. Hier lassen sich die Angebote praktischerweise sogar unter anderem nach Modellform, Karosserie und Region filtern. Und sogar Felicias gibt es dort! Wenn ich nicht schon ein Auto hätte, könnte ich glatt schwach werden…

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…