Schluss wegen JMStV?

Immer mehr Blogger schütten jetzt schon das Kind mit dem Bade aus und werfen entnervt das Handtuch. Man sieht zum Beispiel so etwas hier:

Dort heißt es:

OFFLINE

Der neue Jugendmedienschutz Staatsvertrag macht den Betrieb dieser Website in
Deutschland unmöglich. Für private Homepage-Betreiber stellt dies neue Gesetz
ein unkalkulierbares Risiko dar. Selbst dann noch, wenn man sich bemüht die
gesetzlichen Vorgaben zu erfüllen, was zur Zeit kaum möglich ist.

der Webmaster
Altersfreigabe: Diese Website ist für jeden geeignet, der lesen kann!

 


Anzeige




Nun erreicht mich die Frage eines Lesers, wie ich denn mit meinem Weblogs weitermache, da doch ab sofort mit so wahnsinnig vielen Abmahnungen zu rechnen sei.
Hierzu empfehle ich die Lektüre dieses Artikels in „internet Wolrd Business“ und vor allem dieses Artikels aus dem Lawblog von Udo Vetter.

 

Ohne Frage hat sich da in unserer sogenannten Regierung wieder einmal niemand Gedanken darüber gemacht, wie sich dieses Gesetz beispielsweise auf uns Blogger auswirkt. Aber dennoch bin ich derzeit der Meinung, daß man jetzt noch nicht die Flinte ins Korn werfen muß. Ich habe fast ein wenig das Gefühl, als ob manche da jetzt überreagieren.

Ich habe in keinem meiner Blogs jugendgefährdende Inhalte und muß mir deshalb vermutlich sowieso keinerlei Gedanken machen.
Einen Jugendschutzbeauftragten habe ich längst für alle meine Seiten und dann werden wir den eben aktivieren, was soll’s?


Anzeige




-Anzeige-

Das könnte Sie auch interessieren:



One thought on “Schluss wegen JMStV?

  1. Das ist schön, dass du weitermachst (muss gleich mal einen Anwalt auf dich ansetzen >-))

    Ist das nur in Deutschland so?
    Es gibt nur noch das eine oder das andere Extrem.
    Hier: http://t3n.de/news/jmstv-flow-chart-ubersicht-288703/
    gibt es ein schönes Flowchart und sorry, wenn hier jemand mit seinem Blog etwas unternehmen muss, dann hätte ich mir auch vorher schon gewünscht, dass dort etwas von einer Altersfreigabe gestanden hätte.
    Zeitliche Begrenzung finde ich zwar totalen Schwachsinn, aber als Papa von internet-heranreifenden Kids finde ich es wünschenswert, wenn hier auf Jungendschutz geachtet wird UND auch etwas getan wird.
    Deswegen muss ja nicht jedes Blog, dass Fi**** schreibt gleich die Tore dicht machen.
    Aber ich tippe, dass das JMStV für viele nur ein willkommener Grund ist, die Bloggerei sein zu lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.