Start Uncategorized Das war wohl nix mit DailyDeal
  • Das war wohl nix mit DailyDeal

    Ich wollte meinem Sohn eine Freude machen und habe für ihn bei DailyDeal einen Gutschein für einen Restaurantbesuch „geschossen“.
    „Burger All You Can Eat im Rügemer’s U1 Café – Satt und glücklich für 9,90 statt 24 Euro“ hieß es.

    9,90 bezahlt und dann? Nix!

    Stattdessen heißt es seitens DailyDeal:

    Wir haben erfahren, dass das Restaurant den Betrieb leider einstellen musste. Jedoch haben wir mit dem Anbieter eine Lösung für Sie gefunden: Sie können Ihren Deal als Wertgutschein für seinen Thai-Lieferservice nutzen.

    Meine Antwort lautete:

    Leider wohne ich gar nicht im Liefergebiet dieses Thai-Lieferservice. Was nun?


    Anzeige




    Daraufhin schreibt mir DailyDeal:

    Hinsichtlich der im Gutschein angegebenen Leistung ist ausschließlich der Deal-Anbieter Rügemer’s U1 Café Ihr Vertragspartner. Ein Anspruch auf die in dem Gutschein beschriebene Leistung besteht ausschließlich gegenüber diesem.Ich würde Sie deshalb bitten, sich erstmal direkt mit dem Cafe in Verbindung zu setzen und dort nachzufragen, ob man ausnahmsweise auch in ihr Postleizahlen Bereich liefern kann.
    Oder ob Freunde oder Bekannte den Gutschein vielleicht nutzen könnten.

    Klar, DailyDeal wäscht seine Hände in Unschuld, die haben nur im Auftrag dieses „Cafés“ kassiert. Aber ich habe auch keine Lust, nun extra dahinzufahren, mich mit den Leute vom Cafè eventuell herumzustreiten oder Freunde und Bekannte zu fragen… Und Thailändisches wollte sowieso niemand.

    9,90 kann ich verschmerzen, aber ob ich DailyDeal nochmal nutze?


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    3 Kommentare

    1. Hubärt

      23. April 2012 at 13:11

      M.E. kann man diese Gutscheine bei Daily Deal zurückgeben. Guck einfach mal beim Schnäppchenfuchs, da stand ein paar mal etwas darüber.

      Antwort

    2. Günther Kroth

      23. April 2012 at 13:23

      Da machen es sich die Leute von Daily Deal ein bisschen zu einfach. Ihr Vertragspartner ist Daily Deal und nicht das Restaurant. Und wenn das Restaurant den (mit Daily Deal) geschlossenen Vertrag nicht erfüllen kann, ist das deren und nicht Ihr Problem. Für Sie ergibt sich ein Anspruch auf Schadenersatz nach § 241 BGB ff und insbesondere hier § 278 BGB.
      Also lassen Sie sich nicht die Butter vom Brot nehmen und fordern Sie den gezahlten Betrag zurück. Gegebenenfalls unter Androhung einen Anwalt einzuschalten.

      Antwort

    3. Fabian

      21. Juli 2012 at 19:29

      Leider sind die Zeiten der großen Kundenzufriedenheit vorbei, aber dein Geld solltest Du mit Druck auf jedne fall zurückkriegen:
      http://www.mydealz.de/18845/rueckgaberecht-bei-abgelaufenen-dailydeal-und-groupon-gutscheinen/

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…