DIREKTKONTAKT

Uncategorized

c’t kostenlos lesen

An einer Tankstelle entdeckte ich neulich am Zeitschriftenregal ein Schild mit der Aufschrift: „Das Lesen der Zeitschriften ist verboten!“
Ich nehme mal an, der Pächter will damit sagen, daß die Leute sich die Hefte dort zwar aussuchen können, sie dann aber kaufen und daheim lesen sollen. Unverschämt finde ich ja diejenigen, die es für selbstverständlich halten,
sich mit den MP3-Kopfhörern in den Ohren einfach in einen Zeitschriftenladen zu stellen und in allen Zeitschriften, die sie interessieren, wirklich stundenlang lesen. Immer schön am Finger lecken, vor dem Umblättern! Dann stellt man die durchgewühlten Hefte, Beilagen hat man einfach rausgenommen und irgendwo ins Regal gelegt, wieder zu den anderen Heften. Wozu kaufen? Man ist doch so arm und hat da einen Anspruch drauf! Der Händler ist doch selbst Schuld, wenn er die Hefte da so offen hinstellt, dann kann da auch jeder drin lesen…

Ja, mal eben durchblättern, nachgucken, ob ein bestimmter Artikel drin ist, das habe ich auch schon gemacht. Aber dann geht man doch sorgsam damit um, oder? Ich sage auch zum Verkäufer, daß ich nach einem bestimmten Heft oder Artikel suche, ein Problem hatte ich noch nie.

Wer aber nun gerne die Zeitschrift c’t vom Heise-Verlag mal kostenlos lesen will, der kann das jetzt tun.
Der Heise-Verlag spendiert kostenlose Mini-Abos. Dreimal kommt die c’t ins Haus, kostet nichts und abbestellen muß man auch nicht. Kein Trick, keine Verpflichtung.
Manchmal ruft dann am Ende der Abozeit jemand vom Vertrieb an und fragt, ob man nicht doch mehr haben möchte, aber man muß bei der Bestellung seine Telefonnummer nicht angeben.

Hier gibt es (noch) die Mini-Abos kostenlos.


Ich habe noch einmal die wichtigsten Schlagwörter (Hashtags) dieses Artikels für Sie zusammengestellt, damit Sie sich besser orientieren können:

keine vorhanden

Uncategorized

Die Artikel in diesem Weblog sind in Rubriken / Kategorien einsortiert, um bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

Da das Dreibeinblog schon über 20 Jahre existiert, wurde die Blogsoftware zwei-, dreimal gewechselt. Dabei sind oft die bereits vorgenommenen Kategorisierungen meist verlorengegangen.

Deshalb stehen rund 2.000 Artikel in dieser Rubrik hier. Nach und nach, so wie ich die Zeit finde, räume ich hier auf.

Lesezeit ca.: 2 Minuten | Tippfehler melden | © Revision: 26. November 2012 | Peter Wilhelm 26. November 2012

Lesen Sie bitte auch:


Abonnieren
Benachrichtige mich zu:
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments



Rechtliches


0
Would love your thoughts, please comment.x
Skip to content