-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Zugeparkt

Zugeparkt

Da feiern die sogenannten Schwiegereltern heute Goldene Hochzeit. Natürlich hat der Schwiegersohn, das bin ich, der Ärmste, in diesem Zusammenhang so allerlei Fahrereien zu erledigen. Kuchen holen, Kuchen wegbringen, Tante Ziska holen und zu den Schwiegereltern fahren, die Goldenkel (also meine zwei beiden Kinder) zu den Goldjubilaren bringen, damit sie mit aufs frühe Foto kommen und dann zu allem Überfluss…
…muss heute auch noch Frau Kofferfisch heiraten. Und diese Frau Kofferfisch ist die allerliebste Kollegin der Allerliebsten und so muß ich natürlich die Allerliebste erst dorthin bringen und dann dort wieder abholen, zwischendurch alleine die Stellung im Kreise ihrer goldfeiernden Sippe halten… Ich bin heute gealtert, aber sowas von gealtert…

ZugeparktZugeparkt

Ja und dann schaue ich heute früh, es war noch dunkel -aber das sieht man dank Photoshop auf den Bildern nicht, höchstens an den leuchtenden Laternen an den Häusern-, aus dem Fenster und sehe das Malheur: Da hat sich doch tatsächlich irgendwer mit seinem popeligen FIAT direkt vor meinen Carport gestellt.
Wie man auf dem Bild erkennen kann, ist weit und breit alles frei, da ist immer alles frei, bei uns da draußen da wohnen nicht so viele.

Zugeparkt

Was macht man in einem solchen Fall?
Gut, ich könnte das Gefährt der jungen Dame -und um eine solche mußte es sich zweifelsohne handeln, etwas anderes war mir gar nicht in den Sinn gekommen- einfach mit einem Ruck wegschieben, das würde mir keine Mühe bereiten. Aber dann ist nachher ein Kratzer dran oder das Auto gehört vielleicht doch einem der Klitschko-Brüder, man weiß es ja nie…
Also machte ich mich im strömenden Regen auf die Suche nach der Halterin bzw. nach den Klitschkos. Das brachte mir nicht sehr viel Freunde ein, denn es war noch recht früh, wir erinnern uns, es war noch etwas dunkel.

Jetzt stelle man sich vor, ich hätte bei den Klitschkos geklingelt und das wäre gar nicht deren Auto – ich hätte bestimmt eine gebrochene Nase gehabt.
Vor mit etliche Kilometer, die gefahren werden wollten, aber auch dieser rote FIAT. Soll man da einen Abschleppwagen rufen? Nachher hat die junge Dame aber nur Hartz IV und ich bleibe auf den Abschleppkosten sitzen, keine gute Idee. Jedenfalls habe ich den Halter nicht finden können, also entschloss ich mich, mal vorsichtig bei der Polizei nachzufragen, ob die einem bei so etwas überhaupt helfen.
Man hört da ja so einiges und viel Hoffnungen machte ich mir ehrlich gesagt nicht. Ich schreib ja auch nicht immer so arg lieb über die Kanzlerknechte.

Doch ich wurde eines Besseren belehrt. „Geben Sie uns doch mal das Kennzeichen, dann machen wir den Halter ausfindig und rufen den an, damit er sein Auto wegfährt.“

„Ihn? Sie!“

„Wieso sie?“

„Das Auto muß einer Frau gehören.“

„Woher wollen Sie das denn wissen?“

„Es ist ein FIAT Cinquecento.“

„Ach so, klar, sowas kann nur einer Frau gehören“, sagte der Beamte und fügte noch hinzu: „Wenn wir nicht weiterkommen, dann kommt ein Wagen von uns vorbei und wir klären das vor Ort.“

Aha, geht doch!

Etwa zehn Minuten später kommt ein Riese von einem Mann und fährt das Auto ein paar Meter vor.
Ich gehe raus, sage ihm, daß mir das Ganze nicht gefallen hat und bin enttäuscht, daß die junge Frau nicht blond, sondern schwarzhaarig ist, ein Mann ist, zwei Meter groß ist und nur ein ganz klein bißchen Deutsch kann.

Doch dann versöhnt mich der Integrationswillige mit einem Satz: „Ja tschuldige bitte, isse Auto von mein Tochter.“

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Out of Order – Auftritt im Pfälzer Fritz

Am 18.6.2011 gaben sich die Musiker der Band "Out of Order" in der Szenekneipe "Pfälzer...

Schließen