Start Uncategorized WordPress: Feed erst nach Wartezeit rausschicken
  • WordPress: Feed erst nach Wartezeit rausschicken

    Du hast einen Artikel geschrieben und überfliegst ihn vor dem Veröffentlichen noch einmal. Dann klickst Du auf „Publizieren“ und schon ist es passiert: Bei der ersten Kontrolle Deines Weblogs im Browser siehst Du doch noch einen oder mehrere Fehler… Naja, denkt man, kein Problem. Man kann den Artikel ja bearbeiten und die Fehler beheben. Doch es bleibt ein Problem: Der Artikel ist schon per Feed raus und Millionen, wenn nicht gar Milliarden von Lesern haben den fehlerhaften Text schon bekommen.
    Dreibeinblog hat sich nach einer Lösung umgeschaut.
    Warum also nicht einfach ein Delay, also eine Wartezeit einbauen, bevor der Artikel rausgeht? Sagen wir 15 Minuten oder eine halbe Stunde? Das Ganze ist durch einen Eintrag in die Datei functions.php Deines Themes zu bewerkstelligen. Sollte es in Deinem Theme-Ordner noch keine functions.php geben, dann erstelle einfach eine mit einem Texteditor.

    Diese Zeilen müssen eigefügt werden:


    Anzeige




    function wartezeit_feed($where) {  
         global $wpdb;  
       
         if ( is_feed() ) {  
             $now = gmdate('Y-m-d H:i:s');  
       
             // Wartezeit in Minuten  
             $wait = '15'; // integer  
       
             // wenn es Stunden, Tage oder Wochen sein sollen  
             $device = 'MINUTE'; //MINUTE, HOUR, DAY, WEEK, MONTH, YEAR  
       
             $where .= " AND TIMESTAMPDIFF($device, $wpdb->posts.post_date_gmt, '$now') > $wait ";  
         }  
         return $where;  
     }  
       
     add_filter('posts_where', 'wartezeit_feed');  

    Bei „Wartezeit in Minuten“ gibt man den Wert an, also in diesem Codebeispiel hier 15.
    Bei „$device“ gibt man an, ob es 15 Minuten, Stunden, Tage, Wochen, Monate oder Jahre sein sollen, ja auch das wäre möglich.


    -Anzeige- Wordpress: Feed erst nach Wartezeit rausschicken

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…