Start Internet Webdesign für mobile Endgeräte – Am I Responsive?
  • Webdesign für mobile Endgeräte – Am I Responsive?

    Webdesign für mobile Endgeräte

    An einen Layout, das auch auf mobilen Endgeräten gut dargestellt wird, kommt man heute im Webdesign nicht mehr vorbei. Ja, viele Theme-Layouter gehen sogar so weit, daß sie „mobile first“-Themes für WordPress anbieten; Themes also, die in erster Linie auf iPhone, Android-Dingern und Tabletts gut dargestellt werden und nur in zweiter Linie auch auf dem heimischen Großbildschirm gut aussehen.

    Ob die eigene Seite auf allen Geräten gut dargestellt wird, das erfragten Seitenbetreiber oft bei ihren Lesern, was ja an und für sich auch keine schlechte Idee ist, da man so schnell Berichte auch von Anwendern exotischer Geräte und Gerät-Browser-Kombinationen bekommt.

    Sehr einfach überprüfen kann man sein Webdesign auf der Seite „Am I Responsive„:

    Webdesign
    Anklicken, eigene URL angeben und schauen!

    Sehr schön sehen kann man ein mobilgeeignetes Webdesign auch auf der Seite http://www.webseitendesign.eu, die sich per se mit Webdesign beschäftigt:

    webdesign
    webseitendesign.eu

    Im Gegensatz zu meiner Seite (dreibeinblog.de) kommt www.webseitendesign.eu mit wechselnden Bildern im Header daher und man kann auf „Am I Responsive“ wunderbar in den einzelnen, dargestellten Endgeräten sehen, daß auch die Slider korrekt dargestellt werden.

    Die Darstellung der einzelnen Endgeräte auf „Am I Responsive“ kann man übrigens per Drag’n-Drop leicht verändern. Eine praktische Sache.

    Es gibt ja heutzutage nichts Schlimmeres als eine Webseite, die keine mobile Ausgabe besitzt. Bei solchen Seiten muß man dann auf dem Handy zoomen, die Bildschirmausgabe hin und her schieben und bekommt keinen richtigen Eindruck von der Seite. Wichtige Informationen aus Seitenleisten oder Kästchen bleiben so meist ungelesen.
    Bei der Gestaltung eines mobilen Themes geht man verschiedene Wege. Entweder man nutzt ein Plugin, das eine bestehende Seite auf ein mobiles Alternativtheme umrechnet und auf kleinen Geräten anders darstellt oder man nutzt eines der vielen mittlerweile angebotenen Themes, die schon von Anfang an mobil sehr gut darstellbar sind.


    Anzeige




    Neben der Skalierbarkeit der Textspalten kommt es auch auf die Skalierbarkeit von Fotos, Grafiken und Tabellen an, damit der Benutzer mobiler Geräte ebenfalls eine perfekte Darstellung genießen kann.

    Am I Responsive“ hilft einem hier weiter. Empfehlung!

    5 Pillars of a Successful Modern Web Design Search Engine Watch
    21 Beautiful Examples of Using White in Web Design Inspiration


    -Anzeige-

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

    Lies bitte auch

    Das muss man ja wohl noch sagen dürfen

    Mit diesem Satz entschuldigen Blödmänner meist irgendwelche rassistischen, sexistischen od…