-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Undichtes Sommerloch

Undichtes Sommerloch

Könnte bitte mal jemand die Bundesregierung abdichten? Die hat nämlich ein Leck, neudeutsch ein Leak. Das sagt man doch so, wenn gezielt Indiskretionen so lanciert (geleakt) werden, dass möglichst alle davon erfahren; nach dem Motto: wem flüstere ich was ins Ohr, mit der Bitte, es unbedingt vertraulich zu behandeln?

OK, so ist es diesmal nicht gelaufen mit dem Sturm im Raki-Glas. Es war schon etwas komplexer. Eine gewisse Sevim Daðdelen, eine Abgeordnete der Bundes-Linken, hat das Innenministerium gebeten, ein Dossier mit ein wenig altbekanntem Tratsch über Erdoðan zu verfassen, um die Sommerpause mit einem Skandal aufzumischen. Kann man verstehen. Pure Verzweiflung. Die Linke hat eben wenig Redezeit im Bundestag. Da muss sie schon ab und an mit ein Bischen Radau auf sich aufmerksam machen. Und das geht nun mal am Besten in der Sommerzeit, wenn sich alle christlich-sozial-demokratischen Alpha-Schnarcher in Urlaub befinden. Da der durchgeknallte Erdoðan seit Wochen einen medialen Run hat und immer für eine zünftige Kakophonie taugt, hat die liebe Sevim doch eigentlich alles richtig gemacht, oder?

Undichtes SommerlochUndichtes Sommerloch

Die Abteilung politische Innereien hat also artig Daðdelens Wunsch entsprochen, das intellektuelles Wachkoma kurz unterbrochen, ein wenig lustlos im Archiv gestochert und via Copy-And-Paste einen Wisch aufgesetzt. Da finden sich altbekannte, längst abgehakte Dinge: so in der Art, dass Erdoðan mit den Muslimbrüdern gerne mal einen zünftigen Schafskopf drischt, oder dass er ziemlich gut mit der HAMAS kann, dass er seinen zottelbärtigen Brüdern vom IS gerne mit Rat und Tat und mit Schotter und Kanonen unter die Arme greift, der gewohnte Zinnober eben. Ja, und? Kalter Kaffee, kein Brüller. Das würde so alles nicht für einen richtigen Eklat taugen…könnte man sich nicht auf den Apparat verlassen.

Denn irgendwie hat Thomas de Maizière, der zerebral gewohnt tiefergelegte Hausherr des Innenministeriums, vergessen (?), dem Kollegen Frank-Walter Steinmeier vom Aussendienst eine Kopie jenes sinnlosen Dossiers anfertigen zu lassen, und einer der Wasserträgern vom Innen-Thomas hat der guten Sevim Daðdelen das Ding halt so rübergeschoben. Dass unsere Schnee-Eule das ganze richtig undufte findet? Ach Gottchen. Man weiß es doch: Frank-Walter ist eben eine Heulsuse. Schwamm drüber.

Also was bitteschön ist an der ganzen Sache denn jetzt eigentlich so scheiße, wozu dieses übertriebene Affentheater? Weil Mutti wieder mal einen Eiertanz schwallen und erklären muss, weshalb Erdoðan ein unverzichtbarer Partner im Kampf gegen den internationalen Terrorismus ist, oder weil in ihrem Laden der Kopf nicht weiß, was der Arsch macht?

Letztendlich wird das schafsdämlich hochgejazzte radikalislamische Sommertheater durch Steffen Seibert und seine ex-Kollegen von der schreibenden und/oder der labernden Zunft professionell abgearbeitet werden, will meinen: so lange, wiedergekäut, bis die Bürgerinnen und Bürger der saudummen Statements aller möglichen Experten überdrüssig sind, bis sich bei ihnen akuter Brechreiz einstellt und sie wegzappen. Dann machen alle genauso weiter, wie bisher: Erdoðan, Steinmeier, de Maizière und auch die Kanzlerin.

Nur die Arme Sevim nicht, die sucht nun händeringend einen neuen Aufreger, was sage ich: überhaupt einen Aufreger. Eine neue Undichtigkeit im Sommerloch.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Grohmüller

Peter Grohmüller

Hallo, ich bin Peter Grohmüller und leide nicht an dieser Welt, aber mir fällt ihr Leiden auf.

„This world is sick and we are the doctors.“

Wenn es eine Wunde gibt, dann muß man sie entweder heilen oder Salz hineinstreuen. Wir, das sind die Kritischen, die Hinterfragenden und die Lallbackenentlarver. – So einer bin ich.

Alle namentlich gekennzeichneten Beiträge geben allein die Meinung des Autors wieder.


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Du bist angemeldet als Peter Grohmüller | Jetzt abmelden?

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
Peter Grohmüller
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Die Sendung mit der Maus

Es hat etwas nachgelassen, aber bis vor einiger Zeit habe ich immer ganz gerne sonntags...

Schließen