-Anzeige-


Sport braucht Idole

Sport braucht Idole

Spielt eigentlich noch irgendjemand Tennis oder nennt heute noch irgendwer sein Kind Boris oder Steffi?
Sicher, man spielt noch Tennis und diese Namen werden auch noch ausgesucht, aber der große Hype ist vorbei, seit die beiden erfolgreichen Jungtalente Boris Becker und Steffi Graf zu veritablen Sportsenioren gereift sind, das Verfallsdatum im Sport ist kurz.

Sport braucht Idole, Sportarten brauchen Menschen, die für sie stehen und an denen sich das Interesse der Leute festmacht, festsaugt und die in der Lage sind Begeisterung auszulösen.
So jemand war und ist Michael Schumacher, siebenfacher Formel 1-Weltmeister, der jetzt als Ersatz für seinen Kollegen Massa einspringt und wohl ab dem nächsten Rennen ein unerwartetes Comeback angekündigt hat. Ob Schumacher großartig was reißen wird, das wird sich weisen, in die Entscheidung um die Krone im Autorennsport werden weder er noch sein Rennstall Ferrari noch wirksam eingreifen können. Was er ber tun kann, er kann der Welt zeigen, daß er es noch drauf hat.
Und genau darauf bin ich gespannt und darauf freue ich mich.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
wunderkerze
Das GroKole

Ach ja, die armen Sozialdemokraten. Suhlen sich wieder in gewohntem Masochismus, in dem sie sich...

Schließen