-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Polizei geleitet Enten zum Fluss

Polizei geleitet Enten zum Fluss

Zu einem ungewöhnlichen Einsatz wurden am Donnerstagnachmittag
die Beamten des Polizeireviers Ladenburg gerufen: Ein Seckenheimer
hatte ihnen gegen 16 Uhr mitgeteilt,dass sich eine Entenfamilie in seinen Garten in der Oberrotweiler Straßeverirrt habe. Mit viel Geschick gelang es den Beamten dort, die sechs Küken
in einen Pappkarton zu locken.
An dem Muttertier jedoch scheiterten sie. Immerhin ließ die Enten-
Mama ihre Kleinen nicht im Stich und watschelte dem Karton hinterher
– was sich die Ordnungshüter zunutze machten: Unter dem Schutz
von Blaulicht und eingeschalteter Warnblinklichtanlage begab sich
nun eine kleine „Prozession“ zum Neckarufer: vorneweg ein Beamter,
der den Pappkarton mit der Entenbrut trug, gefolgt von der Entenmutti
sowie dem absichernden Funkstreifenwagen.
Am Flussufer erfolgte die „Familienzusammenführung“, so der Polizeibericht. Nach ihrer Freilassung begaben sich Küken und Mutter auf dem kürzesten Weg ins Wasser. „Ente gut, alles gut!“

pol
Seckenheim

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Polizei geleitet Enten zum Fluss"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Smilla Jaspersen
Gast

Kluge und tapfere Entenmama! Polizeibeamte mit Herz. Mehr davon! 🙂

wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Es lag an der Uhr

"Unverschämtheit!" So drang es gestern an mein Ohr, als ich bei dem kleinen Mini-McDonalds im...

Schließen