#ss#


Peter Wilhelm bei den Krimi-Literatur-Tagen im Vogtland

Peter Wilhelm bei den Krimi-Literatur-Tagen im Vogtland

Die Lesereise von Peter Wilhelm, die den Erfolgsautor aus Heidelberg ins Vogtland und nach Tschechien führte, war ein großer Erfolg.
Jedesmal füllte der Schriftsteller die Säle, als er in Reichenbach (2 Auftritte), in Radebeul, Dresden und dann in Franzensbad (Tschechische Republik) zu Gast war.

Die Zuschauer erlebten bunte und abwechslungsreiche Auftritte. Der Künstler paart in gekonnter Weise Kabarett und Literaturlesung. Dabei trägt er frei vor, liest aber auch aus seinen Werken. Vornehmlich aus den beiden Bestsellern „Gestatten, Bestatter!“ und „Zum Hieressen oder zum Mitnehmen?“

[aesop_image imgwidth=“40%“ img=“http://dreibeinblog.de/wp-content/uploads/peter-wilhelm-vogtland2016.jpg“ offset=“-300″ credit=“Foto: Frank Mischkowski“ alt=“Peter Wilhelm Schriftsteller“ align=“right“ lightbox=“off“ caption=“Mit seiner lebendigen Erzählweise fasziniert Peter Wilhelm seine Zuschauer“ captionposition=“left“]

Vor allem die besinnlichen Geschichten lassen Ruhe in den Saal einkehren und im Anschluß fragt sich der Zuhörer jedesmal, ob es angesichts der Traurigkeit erlaubt und angebracht sein kann, Applaus zu spenden.

Doch der Literat aus Baden-Württemberg kennt sein Publikum und weiß es, anschließend mit einer heiteren Lesung aus der Melancholie zu befreien.
Wenn Peter Wilhelm dann aus seinen Satire-Bänden vorträgt, ist das Lachen umso befreiter.
Gerne erzählt er die Geschichte, in der seine Frau (die Allerliebste) auf dem Dachboden ein mittelalterliches Gesundheitsbuch findet, und nun beginnt, die ganze Familie mit den abenteuerlichsten Heilmethoden zu kurieren – vor allem bei Krankheiten, die es längst nicht mehr gibt, oder auch niemals gegeben hat.

Der Autor hat sein Publikum fest im Griff und routiniert schickt er es auf eine Reise von tiefer Ergriffenheit hin zum befreienden Lachen. Ein Leseabend mit Peter Wilhelm ist immer ein Wechselbad der Gefühle.

Peter Wilhelm bei den Krimi-Literatur-Tagen im VogtlandPeter Wilhelm bei den Krimi-Literatur-Tagen im Vogtland

Vor allem diese beiden Werke wurden auf den Leseveranstaltungen von Peter Wilhelm zu Gehör gebracht: „Gestatten, Bestatter!“ und „Zum Hieressen oder zum Mitnehmen?“, aber auch aus „Wer zu uns kommt, hat das Gröbste hinter sich“ und „Darf ich meine Oma selbst verbrennen?“ las der Schriftsteller vor.

Wir sprachen mit Peter Wilhelm und fragten ihn, wie ihm der Aufenthalt im Vogtland gefallen hat.

Peter Wilhelm: „Es ist ja nicht das erste Mal, dass ich in Mittel- oder Ostdeutschland unterwegs bin. Viele meiner Reisen haben mich schon nach Dresden geführt und vor zwei Jahren war ich ja anläßlich der Leipziger Buchmesse in Leipzig zu Gast. Aber auch die Fernsehauftritte beim mdr sind mir in guter Erinnerung.
Das Vogtland beeindruckt mich durch die schöne Landschaft und die herzlichen Menschen.“

[aesop_parallax img=“http://dreibeinblog.de/wp-content/uploads/peter-wilhelm-schriftsteller.jpg“ parallaxbg=“on“ parallaxspeed=“6″ captionposition=“bottom-left“ lightbox=“off“ floater=“on“ floaterposition=“left“ floaterdirection=“up“]

Im Anschluß an die Veranstaltung haben die Zuhörer immer noch die Gelegenheit ihre mitgebrachten Bücher signieren zu lassen oder sich eine Autogrammkarte unterschreiben zu lassen. Da Peter Wilhelm in der ehemaligen DDR viele Fans hat, wurde auf allen Veranstaltungen davon reger Gebrauch gemacht.

peter wilhelm

Ein besonderes Highlight für den Künstler war eine Veranstaltung in der Weinhold-Schule in Reichenbach. Peter Wilhelm nimmt sich nämlich immer gerne die Zeit, am Tag nach einer Leseveranstaltung auch noch eine Schule zu besuchen, um mit jungen Menschen gemeinsam Literatur zu erleben und aus seinen Büchern vorzulesen.

Schon im nächsten Jahr wird der Schriftsteller wieder in die Region um Plauen kommen. Näheres wird rechtzeitig in der Presse, auf Plakaten und Flyern bekanntgegeben.

Wenn auch Sie eine Veranstaltung mit Peter Wilhelm buchen möchten, melden Sie sich einfach:

[aesop_map height=“500px“ sticky=“off“]

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Thomas von Görditz

Thomas von Görditz

Thomas von Görditz ist Journalist und Fotograf. Seit 15 Jahren berichtet er im Internet über technische Neuheite, Lifestyle und alles was mit Essen und Trinken zu tun hat.
Seine Stärke ist das Aufbereiten von schwerverständlichen Informationen, sodaß sie leicht verständlich und besser lesbar werden.
Wenn Sie Kontakt zu Thomas aufnehmen möchten, schreiben Sie bitte an thomas@dreibeinblog.de Hier im Dreibeinblog bearbeitet er verschiedene Themenschwerpunkte.



peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Mini CDs sind Quatsch

Ich verstehe gar nicht, warum manche Firmen immer noch ihren Produkten diese Mini-CDs beilegen. Immer...

Schließen