Start Internet Pervers: Junge Frau schaut sich nackte Kinder an! – Über die Zensur bei Facebook
  • Pervers: Junge Frau schaut sich nackte Kinder an! – Über die Zensur bei Facebook

    5 Min.Lesezeit
    0
    0

    Was sind wir doch alle dankbar, daß Zuckerbergs Ordnungshut so gut auf uns aufpaßt.
    Wie wir alle wissen, sind wir bei Facebook geschützt vor Rassismus, Rechtsradikalen, Islamisten und vor allem vor Hasskommentaren und ganz wichtig: vor Pornographie!

    Ui, ui, wie schlimm wäre es, wenn uns jetzt auch noch im Internet, der Sudelgrube der Menschheit, nackte Tatsachen präsentiert würden?!

    So handelte Facebook ja sehr verantwortungsvoll, als sie ein geradezu historisches Foto löschte.
    Ich brauche nicht viel über das Foto sagen, jeder halbwegs informierte Mensch kennt es: Es zeigt die schrecklichen Auswirkungen amerikanischer Bombenangriffe auf die Zivilbevölkerung im Vietnam-Krieg.
    Tja, und die lieben Moralwächter bei Facebook, die doch so gerne Hakenkreuzkommentare für nicht beanstandungswürdig halten, haben dieses weltberühmte Bild gelöscht: Wegen eines kleinen nackten Mädchens, das darauf zu sehen ist.

    Der geniale Zeichner Kumi hat sich auch seine Gedanken dazu gemacht:

    vietnam_2

    [blockquote style=“1″]Sein künstlerischer Protest rief allerdings nun auch wieder die Moralwächter von Facebook auf den Plan.
    Zwar hat Facebook aufgrund weltweiter Proteste seiner User und der Medien das Originalbild aus Vietnam wieder freigegeben, aber Kumis Variante mit dem Hinweis „HKN KRZ“ war dann zuviel für die Facebook-Aufpasser.
    Kumis Account wurde als Strafe für drei Tage gesperrt, wie der Wuppertaler Grafiker heute mitteilte:

    „Nachdem Facebook, die relativ bekannte Neonazi- und Antinippelplattform, die norwegische Abendzeitung Aftenposten aufforderte, das weltberühmte Kriegsfoto von Nick Ut wegen Nackheit der damals neunjährigen Kim Phuc, die mit anderen Kindern vor einem Napalmangriff flieht, zu entfernen, gab es zu Recht einen Scheißetornado.

    Ich hab mitgemacht, und zwar mit meiner Verfremdung (allerdings hab ich hier die Verfremdung nochmal verfremdet), da ich in gutem Glauben war, Facebook habe nichts gegen Naziinhalte und -Symbolik.

    Falsch gedacht, drei Tage Sperre. Tja …“Kumis Blog – Grafikpolizei[/blockquote]

    Sollte es aber dann tatsächlich so sein, daß man HKN-KRZ-Texte nun endlich entlarvt und ausmerzt? Das wäre doch mal was Tolles, liebes Facebook: Raus mit den Hasskommentierenden Nazis!

    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Facebook Konto gehackt?

    Facebook-Konto gehackt? Fake-Konten: Vorsicht vor Zweitanfragen von Facebook-Kontakten Vie…