Start Uncategorized Christian von Rechenberg – mein heimlicher Star
  • Christian von Rechenberg – mein heimlicher Star

    Christian von Rechenberg, wer hat diesen Namen schon mal gehört?
    Nun, man muss früh aufstehen, um Herrn von Rechenberg als Moderator des ZDF-Morgenmagazins sehen zu können. Ist das ZDF mit dem „MoMa“ an der Reihe, kommt von Rechenberg schon um 05.30 Uhr auf den Bildschirm und bleibt uns eine ganze Stunde erhalten, um uns durch die Neuigkeiten der Nacht und des vergangenen Tages zu führen.

    Das macht er kompetent, freundlich und sehr souverän. Für mich als Frühaufsteher ist es eine reine Wohltat, wenn er sachlich und doch unterhaltsam vor der Kamera agiert. Für mich und viele andere, die sich früh umfassend informieren lassen wollen, ist er der heimliche Star des Morgenmagazins, der leider sogar auf der ZDF-Homepage in der Übersicht des MoMa-Teams verschwiegen und unterschlagen wird. (Das ZDF wird da sicherlich ändern, aber heute am 5.12.2007 ist das so).

    Erhalten bleibt uns der Frühmoderator bis um 7 Uhr, dann stürmt ein anderes Moderatorenpaar das Studio, das dann bis um 9 Uhr weitermoderiert. Im Vergleich zum sachlich-kompetenten Herrn von Rechenberg wirkt das bei Cherno Jobatey & Co. eher wie der Auftritt des Kölner Dreigestirns. Besonders des Herrn Chernotay scheinbar hilfloses Gestammel kann ich schon lange nicht mehr wirklich ertragen. Gut, Herr Jobatay hat mittlerweile auf seinen unsäglichen Zopf und seine dicken, nicht zugeschnürten Turnschuhe verzichtet, aber das ZDF ist, so behaupten böse Zungen, ja auch ein Seniorensender.

    Christian von Rechenberg - mein heimlicher StarChristian von Rechenberg - mein heimlicher Star

    Eine Alternative zum MoMa gibt es nicht wirklich. Die andauernd von Werbung unterbrochenen Frühsendungen der Privatsender mit Klatsch und Tratsch aus der Welt der Promis und Königshäuser sind mir viel zu bunt, zu laut und zu oberflächlich.


    Anzeige




    Auch Radiohören ist out. Früher hatten wir morgens immer das Radio an, aber seit einigen Jahren kann ich diese Gute-Laune-Fröhlich-in-den-Tag-Sendungen überhaupt nicht mehr haben. Ich will morgens keine gutgelaunten, fröhlichen Menschen hören und sehen (ich will auch keine schlechtgelaunten hören oder sehen, ich will am Liebsten morgens gar niemanden hören oder sehen!).

    So wie Christian von Rechenberg als feiner Moderator mit Sachverstand zum frühen MoMa gehört, so gehört er auch auf die MoMa-Seite des ZDF.


    -Anzeige- Christian von Rechenberg - mein heimlicher Star

    • Smarthome mit dem Hörgerät

      Alexa, Google Assistant, Apple Homekit, alles das sind neben Siri und Cortana Systeme, die…
    • Weißblaue Splitterwurst

      Wie wegschmeißen? All das leckere Zeug? Das Biskuit-Gebäck? Den Kuchen? Die Torten und Kaf…
    • Alice im Gaga-Land

      Sicher kenne viele von Euch das wunderbare Kinderbuch „Alice im Wunderland“ des britischen…
    • Wording

      Es gibt in diesem unserem Lande hochangesehene Zeitgenossen mit offensichtlich bizarren Ne…
    • Flüchtlings-Bashing

      Am 14. Oktober ist Landtagswahl in Bayern. Die Angstbeißer aus dem christsozialen Lager zi…
    • Rademacher HomePilot 2 – Test – Teil 1-

      Inhalt1 Rademacher HomePilot 2 Test2 Lieferumfang3 Zentraleinheit HomePilot 2 einsatzfähig…
    Mehr verwandte Artikel laden

    1 Kommentar

    1. Big Al

      22. Juni 2013 at 14:17

      „Ich will morgens keine gutgelaunten, fröhlichen Menschen hören und sehen (ich will auch keine schlechtgelaunten hören oder sehen, ich will am Liebsten morgens gar niemanden hören oder sehen!).“
      Noch so einer!
      Ich bin also nicht alleine.
      Danke!

      Antwort

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…