-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Mehr Erfolg mit Google AdSense durch eigene Suchergebnisseiten

Mehr Erfolg mit Google AdSense durch eigene Suchergebnisseiten

Es dürfte jedem Webmaster bekannt sein, daß man über Google eigene Suchergebnisseiten erstellen kann. Leider machen hiervon viel zu wenig Publisher Gebrauch. Hier geben wir Hinweise, wie man mittels dieser eigenen Suchmaschine seine Ergebnisse entscheidend verbessern kann.

Setzt man diese eigenen Suchergebnisseiten ein, lässt sich daraus für die Besucher nämlich ein echter Mehrwert generieren, aber es kommt noch toller: Man wird seine AdSense-Gewinne verbessern!

Auf einer Seite werden beispielsweise Kochrezepte besprochen und Küchentipps gegeben.
Werden nun an passender Stelle Google-Suchfelder eingefügt, so werden die Besucher diese Felder nutzen, um weitere Informationen zu bekommen. Möglicherweise suchen sie dort nach Küchenzubehör, Zutaten oder weiteren Rezepten.

In den normalen Suchergebnissen sind die einschlägigen Fundstellen (SERPS) aber durch Suchmaschinenoptimierer oft mit wenig passenden Ergebnissen belegt und die Suchende werden allenfalls auf die am besten optimierten Seiten geleitet, nicht aber auf Seiten, die tatsächlich den gesuchten Content enthalten.

Mehr Erfolg mit Google AdSense durch eigene SuchergebnisseitenMehr Erfolg mit Google AdSense durch eigene Suchergebnisseiten

Mittels des Google-Custom-Search, dort kann man nämlich selbst einstellen, von welchen URLs überhaupt Ergebnisse geliefert werden.
Wer es ganz eng einstellen will, macht es so, daß grundsätzlich nur Ergebnisse von der eigenen Seite angezeigt werden. Das ist zum Beispiel dann sinnvoll, wenn man sehr viele Contentseiten hat und die Besucher auf die richtige Seite leiten will. Aber es macht natürlich auch nur dann Sinn, wenn man aus diesen Besuchern selbst einen Gewinn generieren kann, etwa durch den Verkauf von Büchern usw.

Ansonsten gibt man ausgewählte URLs ein, die man vorher genau ausgewählt hat, etwa in unserem Beispiel Seiten, die einen Kochshop haben oder hochwertigen Content zum Thema anbieten usw.
Man muss auch nicht befürchten, daß man dadurch wertvolle Besucher verliert, denn wenn man es recht überlegt, war derjenige ja schon ein Besucher.

Zum einen kommen etliche der Besucher hinterher wieder und zum anderen kann man aus dieser Umleitung auf die Suchergebnisseiten bequem Gewinne generieren. Dazu packt man auf die selbstgestalteten Ergebnisseiten, die sich übrigens auch vom Layout her anpassen lassen, noch AdSense-Anzeigen.

Im Gegensatz zu den teils hochoptimierten Anzeigen, die ansonsten auf den Seiten eingeblendet werden, sind die Anzeigen in diesen speziellen Ergebnisseiten hochspeziell auf das jeweilige Seitenthema abgestimmt und die Besucher werden vermehrt darauf klicken.

Im Ergebnis ergibt sich sowohl für die Besucher, als auch für den Publisher ein echter Mehrwert.

Übernahme aus Adsense-Ratgeber

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


Schlagworte:
nofoto

peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Gedanken zum Wettbewerb

Es gibt in den medial verbreiteten Emissionen des Homo Politikus ein Reservoir an Vokabeln, die...

Schließen