-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Löcher in der Eichel

Löcher in der Eichel

Das hätte ich jetzt doch nicht erwartet. Vorne an der Eichel haben sich zwei Löcher gezeigt. Ich befürchte, daß da Würmer drin sind!

Anke meint, man müßte die einfach abschneiden, dann würde sich der Rest wieder erholen. Ich glaube das nicht. Auch der Stamm scheint mir schon ganz dürr und trocken. Ich hätte ihn zuviel bewegt meint Anke.

Stimmt aber gar nicht! Ich habe ihn nur soviel bewegt, daß man die täglich notwendigen Verrichtungen problemlos durchführen kann. Und auf die Eichel habe ich besonders aufgepasst.

Jetzt haben wir in einem Biologiebuch nachgesehen, was das sein könnte. Anke meint, es läge an der Hitze und am Wassermangel, dann könnte das alles schon mal morsch und brüchig werden. Darüber kann ich aber nur lachen. Ich habe immer genug Wasser zugeführt.

Jetzt müssen wir abwarten, vielleicht gibt sich das auch wieder ganz von alleine. Im Übrigen bin ich mir sicher, daß man gar keine Eichensetzlinge aus dem Wald mitnehmen darf. Aber mache das mal einer willensstarken Frau klar.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Die Calgonit-Story – Teil 1

Peter Roskothen wohnt in Kempen, das ist die Stadt in der auch ein großer Keksfabrikant...

Schließen