-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Linksdrehendes Wasser

Linksdrehendes Wasser

Da ruft mich doch tatsächlich heute Morgen die Mutter einer Mitschülerin unserer Kleinen an. Es sei ja jetzt draußen immer so warm.

„Ja und?“ frage ich zurück.

„Da müssen die Kinder viel trinken“, klärt mich die Mutter auf.

„Ja, das stimmt, deshalb geben wir unseren Kinder auch kalten Tee mit.“

„Es haben sich aber jetzt einige Mütter zusammengetan und wir möchten gerne, daß in der Klasse immer 2 bis 3 Kästen mit französischem Mineralwasser stehen.“

Linksdrehendes Wasser

„Warum denn nicht gleich chinesisches Gletscherwasser?“ frage ich zurück und wundere mich, was die dumme Kuh eigentlich von mir will. Sie nimmt mir aber meine sarkastische Bemerkung gar nicht übel, sondern hält das tatsächlich für einen ernstgemeinten Vorschlag.

„Da können wir ja mal drüber abstimmen. Aber derzeit wollen wir französisches Wasser, wegen der wertvollen Mineralien.“


„Aha, und was habe ich jetzt damit zu tun? Unsere Kinder haben ja ihren Tee.“

Linksdrehendes WasserLinksdrehendes Wasser

„Wir möchten daß alle Eltern sich am Wasserdienst beteiligen.“

„Was soll das denn sein?“

„Jede Woche sind andere Eltern dran, um das Wasser zu besorgen.“

Hmm, sowas habe ich mir schon gedacht und will gerade ablehnen, mich an diesem Dienst zu beteiligen, da fällt mir ein, daß ich ja bei der großen Zahl an Kindern nur zweimal im Jahr an der Reihe wäre und das könnte ich ja gerade noch als Frohndienst an der Gemeinschaft leisten. Doch dann sagt die Wassermutter:

„Sie müssten mich dann alle 12 Wochen abholen, denn ich muss beim Wasserkauf dabei sein, damit auch das richtige Wasser gekauft wird, wegen der Mineralien. Und anschließend fahren wir dann noch eben bei den ganzen Eltern vorbei und kassieren das Wassergeld.“

Na, das würde mir gerade noch fehlen, alle 3 Monate bei diesen Eltern vorbeizufahren und einzeln das Geld zu kassieren. Ich glaub‘ die spinnt, die Alte! Schon deshalb sage ich:

„Ach, das tut mir leid, unsere Kinder trinken ja nur diesen speziellen Tee aus linksdrehendem Wasser, die haben eine Mineralienallergie. Vielleicht fragen Sie jemand anders.“

Die Mutter ist ergriffen ob des schweren Schicksals unserer Kinder und hat natürlich Verständnis, daß ich, wie ich ihr erkläre, nur ein spezielles mineralarmes Wasser aus einer isländischen Vulkanquelle nehmen kann. Ist ja klar, daß ich dann keine Zeit habe, auch noch mit ihr Wasser zu kaufen. Schließlich muß ich das Wasser ja auch noch linksrum drehen.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Milky Way wird schlanker

Auf den Zug mit kleineren Verpackungsinhalten ist nun auch “Milky Way” aufgesprungen. Der beliebte Schokoriegel...

Schließen