-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Krämer KR-747 Navi-Multimedia-Radio

Krämer KR-747 Navi-Multimedia-Radio

[Trigami-Review]

 

Kaum ein Fahrzeug kommt heute noch ohne Navigationsgerät aus. In den allermeisten Autos dürfte wohl eines dieser portablen Geräte eingebaut sein, die man mit einem Gummisaugpömpel an der Windschutzscheibe befestigen kann.

navi0101

Diese Lösung ist gut und schön, die Geräte sind recht preiswert, jedoch hat das natürlich auch gravierende Nachteile.
Wenn man ehrlich ist, muß man zugeben, daß die Saughalterungen allesamt nicht besonders viel taugen. Vor allem im Sommer bei starker Sonneneinstrahlung gebendie Saugnäpfe immer mal wieder nach und das Gerät fällt (manchmal auch während der Fahrt!) herunter.
Desweiteren hat man vom Gerät zumindest bis zum Zigarettenanzünder als Stromquelle ein störendes Kabel verlegt. Manche Geräte benötigen noch ein zusätzliches Kabel zur GPS-Antenne, zum Mikrofon für die Freisprecheinrichtung oder was auch immer das jeweilige „Navi“ an Sonderausstattung mitbringt.
Ein weiterer ganz deutlicher Nachteil ist die Einbauposition. Bei den weiter heruntergezogenen, stark geneigten Windschutzscheiben, vor allem in den so beliebten Vans findet man oft gar keine geeignete Einbauposition, die man vom Fahrersitz aus dann auch bequem erreichen kann.
Und hinzu kommt, daß selbst bei Mitnahme des Gerätes beim Verlassen des Fahrzeuges immer der Saugnapf oder die Halterung im Fahrzeug verbleibt. Die Kriminalitätsstatistik verrät, daß selbst das Diebe schon dazu verleiten kann, das Fahrzeug aufzubrechen und im Handschuhfach nach dem Gerät zu suchen. Ja, die Polizei geht sogar so weit, den Anwendern solcher Geräte zu empfehlen, bei jedem Verlassen des Fahrzeugs nicht nur den Saugnapf zu entfernen, sondern sogar dessen Abdruck auf der Windschutzscheibe wegzuwischen…

Hier die aus meiner Sicht größten Nachteile im Überblick:

  • 1. Befestigung mangelhaft
  • 2. störende Verkabelung
  • 3. schlechte Einbauposition
  • 4. Diebstahl- und Einbruchrisiko

 


 

Krämer KR-747 Navi-Multimedia-RadioKrämer KR-747 Navi-Multimedia-Radio

Die Lösung dieser Probleme finden sehr viele Anwender in der Verwendung eines diebstahlgeschützten Festeinbaus. Hier wird das Navigationssystem entweder fest in das Armaturenbrett eingebaut, was oft schon ab Werk geschieht, was aber Probleme beim Wechsel des Gerätes oder anfallenden Systemerweiterungen bzw. Reparaturen mit sich bringt, oder man baut das Gerät als nachträgliche Zurüstung einfach in den in beinahe jedem Fahrzeug vorhandenen Radioschacht ein.

Ein solches Gerät, das selbst vom relativ ungeübten Laien innerhalb kurzer Zeit selbst eingebaut werden kann, stelle ich Ihnen heute vor:

Es ist das Krämer KR-747 Autoradio mit Navigationsgerät, Bluetooth-Einrichtung und CD/DVD-Spieler mit Bildschirm.

Krämer KR-747 Navi-Multimedia-Radio

Um es gleich vorweg ganz klar zu sagen: Bei diesen Festeinbauprodukten im Einbauformat 1-DIN handelt es sich nicht um Plug-and-play-Produkte, die einfach nur eingeschaltet werden müssen, sondern um Geräte die etwas Geschick und Erfahrung beim Einbau benötigen. Allerdings ist der Einbau des KR-747, nach meiner Erkenntnis, nicht schwerer als der Einbau eines Autoradios. Grundsätzlich gilt: Wer mehr Funktionen nutzen will, der muß auch mehr Strippen ziehen. (z.B. für die Rückfahrkamera, die man optional anschließen kann.)

Festeinbau-Navigationssysteme sind eine echte Alternative zu den o.g. Stand-Alone PNAs. Sie fügen sich perfekt in das Cockpit ein und fungieren als universelle Navigations-, Kommunikations-, Entertainmentzentrale. Dabei sind solche Geräte wie das Krämer KR-747 bedeutend günstiger als die ab Werk eingebauten Geräte.

Der große Vorteil des KR-747 ist das 4,3-Zoll Touchscreen Display, es ermöglicht eine bequeme und sichere Bedienung und bietet viel Platz für die Straßenkarte und die Darstellung der multimedialen Inhalte. Manch anderes Radio-Navigationssystem hat hier nur eine reine, heute schon fast als primitiv zu bezeichnende, Pfeilansicht zu bieten.
Natürlich ist das Touchscreen-Display (das in ein abnehmbares und motorisiertes Bedienelement integriert ist), wegen des Diebstahlschutzes mit nur einem Handgriff abnehmbar und kann in der mitgelieferten Kunststoffbox aufbewahrt werden. Potentiellen Dieben wird hier schon deutlich signalisiert: Es lohnt sich nicht, das Gerät ist nicht vollständig und man wird es ohne das individuelle Bedienelement nie in Betrieb nehmen können, also besser FINGER WEG!

{jb_warning}Achtung: Das Bedienteil hat an der Unterseite einen Überhang von 1,5 cm. Bei einigen Autos ist deshalb ein Einbau nicht möglich. Alternative: Krämer KR-737.{/jb_warning}

 


 

Leistungsumfang der Krämer KR-747 Navigations-, Entertainment- und Kommunikationszentrale:

  • Navigationssystem mit Software und Kartenmaterial
  • Bluetooth-Freisprecheinrichtung
  • zeitgemäßes FM/AM-Luxus-Radio
  • Multimedia DVD/CD-Player für Musik und Videos
  • USB- und SD-Karten-Slot für verschiedenste Medien und Zuspielgeräte
  • Anschlüsse für zwei Rückfahrkameras

 

Weiterführende Informationen zu Ausstattung, Technik und Funktionen erhalten Sie auf der Webseite von Krämer Automotive.

Bitte schauen Sie sich doch dieses informative Video zum Gerät an:

 

  
                       

 

 

 


 

Navigationssystem im Detail

Bei der Gerätesoftware handelt es sich um ein Windows CE 6.0 von Marktführer Microsoft, das um die eigene Navigationssoftware Krämer RC-Win 3 CE ergänzt wird, die auch noch folgende Bestandteile enthält: TeleAtlas/ NAVTEQ Kartenmaterial von Europa und SiRF III GPS Empfang.

Der verwendete SiRF III GPS-Empfänger genießt einen sehr guten Ruf und wird diesem auch gerecht. Ich konnte keine Positionierungsfehler feststellen.
Das Menü der Software ist übersichtlich und man findet auf Anhieb die gewünschten Funktionen.

Wer zuvor ein anderes Gerät bedient hat, muß sich -wie bei jedem Gerätewechsel- etwas umgewöhnen, wer noch kein Navi hatte, wird auf Anhieb alles finden.
Das Bedienelement ist motorisiert und läßt sich über die Fernbedienung schräg stellen.

Ziele kann man über alle möglichen Eingabewege eingeben:

  •   Eingabe von Adressen
  •   Zuletzt eingegebene Ziele
  •   Orts-/Straßenmitte, Kreuzungen
  •   Zielauswahl über die Karte
  •   Eingabe von Koordinaten
  •   Favoriten
  •   Sonderziele (in der Nähe, entlang der Strecke, …)

Die Tastatur ist leicht zu bedienen und sehr fehlertolerant. Sie akzeptiert auch die abgesetze Eingabe von Umlauten, also beispielsweise Huegelhoehe statt Hügelhöhe.

Bei der Routenplanung kann man, wie mittlerweile Standard, zwischen der kürzesten, der schnellsten und der ökonomischsten Route wählen. Für mich hat sich herausgestellt, daß stets die Variante „schnell“ die beste Wahl ist. Vor allem bei längeren Strecken kann man mit der Auswahl „ökonomisch“ auch mal heftig auf die Nase fallen, es werden häufig Umwege und merkwürdige Ortsdurchfahrten angeboten.

Im Regelfall aber sind sich die Routenvorschläge zumeist sehr ähnlich. Die Strecken sind sinnvoll und entsprechen dem, was ich anhand von Karten oder Routenplaner auch ausgesucht hätte. Die vom Gerät angegebene und automatisch berechnete Fahrtzeit ist für mich mit schwerem und behäbigem Van (Ford Galaxy) etwas zu knapp bemessen, die Zielzeit wird immer wieder mal automatisch nach oben angepasst.

Natürlich kann man Autobahnen, Mautstraßen und Fähren auch vom System aus der Route herausrechnen lassen, sodaß man dann über herkömmliche Straßen zum Ziel geführt wird.

Ich fahre oft weite Strecken und schaue mir gerne unterwegs bestimmte Sehenswürdigkeiten an, auch das ist mit dem Krämer-Navi kein Problem, es lassen sich Zwischenziele einfügen und die Routen lassen sich bearbeiten, speichern und wieder laden.


 

Zielführung

Je nach dem wo der Radioschacht des Fahrzeugs sich befindet, kann es ja sein, daß das Display eher etwas ungünstig platziert ist. Deshalb legt das Krämer KR-747 ein besonders starkes Gewicht auf die akustische Zielführung. Die Stimme ist sehr angenehm, ja man könnte sie fast als freundlich bezeichnen. Die Zeiten, in denen uns hakelige Computerstimmen zum Ziel navigierten, sind eindeutig vorbei.

navi0102

Der Vorteil eines solchen 1-DIN-Festeinbaus liegt natürlich auch darin, daß man sich nicht mit einem blechern klingenden Gerätelautsprecher zufriedengeben muss, sondern daß die Ausgabe der Stimme über die Autolautsprecher erfolgt. Die ist die Qualität durchaus als standardsetzend zu bezeichnen.

Aber die optische Zielführung kommt natürlich auch nicht zu kurz und ist in höchstem Maße persönlich anpassbar. Man wählt zwischen der reinen Kartenansicht und der Splitscreenanzeige bei der man dann links die Karte und rechts einen aktiven Richtungspfeil angezeigt bekommt. Desweiteren gibt es noch die dynamische Ansicht, die einem automatisch wechselnd mal die Karte, mal den Pfeil anzeigt.

navi0103

Außerdem werden die wichtigsten Informationen, z.B. Ankunftszeit und die Restkilometer bis zum Ziel, unterhalb der Kartenansicht angezeigt.
Weitere Daten zu Geschwindigkeit, Fahrtzeit usw. findet man, falls gewünscht, auf der rechten Seite. Darüberhinaus werden noch der aktuelle Straßenname und eine sehr real wirkende Schilderanzeige eingeblendet.

Alles in allem ist die optische Zielführung sehr gut, jedoch finde ich, daß das 4,3-Zoll Display des KR-747 manchmal, vor allem bei starker Sonneneinstrahlung, sehr schwierig abzulesen ist. In meinem Auto ist der Einbauort so, daß man das Display gut erkennen kann, dafür muß ich die Blendwirkung in Kauf nehmen.

Was die Funktion in Unterführungen und Tunnels anbetrifft, so habe ich keinerlei Unterbrechungen in der Zielführung feststellen können. Auch wenn man absichtlich oder aus Versehen von der vorgeschlagenen Route abweicht, kommt das Navi nicht durcheinander, es berechnet einfach im Hintergrund eine neue Route.

zusätzliche Navi-Funktionen

  •   Warnung bei Geschwindigkeitsüberschreitungen
  •   Simulation einer Routen, Wegbeschreibung
  •   Sperrung von Streckenabschnitten
  •   Tripcomputer
  •   GPS-Spur Tracking.
  •   Anzeige der aktuellen GPS-Daten

 

Bluetooth Handy-Freisprecheinrichtung

Bei einem solchen Multimedia-Gerät ist eine Freisprecheinrichtung für das Mobiltelefon eine Selbstverständlichkeit. Allerdings sind die meisten Freisprecheinrichtungen von einer ganz üblen und miserablen Sprachqualität gekennzeichnet, die einem den Spaß vermiesen.
Beim Krämer KR-747 ist das anders: Das Gerät überzeigt mich als erstes Navi überhaupt durch seine sehr gute Verständigungsqualität.
Das Koppeln mit einem Nokia-Handy klappte auf Anhieb. Leider kann man auf dem Dsiplay des KR-747 keine Nummern wählen und auch nicht auf das Telefonbuch zugreifen. Lediglich eine Liste der angenommenen und verpassten Anrufe steht für die Wiederwahl bzw. den Rückruf zur Verfügung.

navi0205

Medienwiedergabe

Das große Display verrät es schon, das Krämer KR-747 ist auch eine perfekte Entertainmentzentrale. Bei langen Wartezeiten und für die Beifahrer kann es zudem als DVD-Abspielgerät dienen. Es spielt Videos und Musik in den unterschiedlichsten Formate ab und führt Fotoalben vor.
Ein ganz ausgezeichneter 4-Band Equalizer mit den Einstellmöglichkeiten Klassik, Pop, Rock und Flat, sowie die üblichen Einstellungsmöglichkeiten für Lautstärke, Aussteuerung, Fader, Höhen und Bässe sorgen für einen ungetrübten Hörgenuss (gute Boxen vorausgesetzt.)

Folgende Dateiformate werden unterstützt:

  •   Audio: MP3, WMA
  •   Video: AVI, MPEG 1, MPEg 2
  •   Bilder: JPEG

 

navi0204

Diese Daten können von folgenden Datenträgern stammen:

  •   SD/MMC Karten (keine SDHC-Karten)
  •   USB 1.1 Geräte (USB 2.0 Geräte werden allerdings erkannt)

Daß das Radio ganz hervorragend ist, davon darf man ja ausgehen. Schließlich haben wir es hier nicht mit einem Mini-Navi mit eingebauter Radiofunktion zu tun, sondern um ein Luxus-Komfort-Radio mit Navigations- und Multimedia-Funktion.
Das Krämer FM/AM-Radio bietet alle erwarteten Funktionen, z.B. viele Programmspeicherplätze, Sendersuchlauf sowie Verkehrsfunkalert.
Bei aktiven Traffic Announcements haben die Verkehrsmeldungen Priorität vor allen anderen Medien.

Lieferumfang

navi0201

 

  •   KR-747
  •   Fernbedienung
  •   GPS-Antenne (3m)
  •   Einbaurahmen
  •   Krämer Automotive Navigationssoftware RC-Win 3 Mobile
  •   AV-Kabel
  •   DIN-Anschlusskabel für KFZ
  •   Installations- und Bedienungsanleitung
  •   TMC/TMCPro Zubehör
  •   Einbau-Zubehör
  •   Aufbewahrungsbox für das Bedienteil

 

EINBAU

Wie ich es schon beschrieben habe, ist der Einbau nicht sonderlich schwer. Wenn das Auto den benötigten 1-DIN-Einbauschacht aufweist, wird das alte Radio nach vorne herausgezogen und die Verkabelung abgestöpselt. Im Lieferumfang des Krämer KR-747 ist alles enthalten, was man zum Einbau benötigt.

navi0202

Die Einbauanleitung ist detailliert und erklärt die notwendigen Schritte. Bei einem normalen Auto dürfte der Einbau in weniger als einer halben Stunde machbar sein.

 

navi0203

{jb_warning}Achtung: Einige Modelle von Audi, VW und Opel haben eine andere Steckerbelegung. Wie zwei Stecker vertauscht werden müssen, steht in der Anleitung.{/jb_warning}

Fazit

Mit dem Krämer KR-747 hat man alles an Bord: NAvi, DVD-Player, CD-Player, Multimediazentrale, Radio und Freisprecheinrichtung.
Hier bekommt man das Komplettpaket, das nur einmal beim Einbau angestöpselt und verkabelt werden muss. Ab dann hat man kein Strippengewirr mehr im Fahrzeug.
Als Nachteile habe ich den Blendeffekt des Displays und manchmal nicht ganz fertig gesprochene Ansagen im Navimodus empfunden. Aber das stört angesichts der sonstigen Vorteile nicht besonders.

 

Weitere Informationen zum Produkt

 

Weitere Tags:Radio Navigation, 1-DIN Radio-Navigationssystem, 1-DIN Navigation, Radio-Navigation, Multimedia Radio, Festeinbau, Navi Radio, Radio Navi, 1-DIN, Multimedia Radio

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-
  1. Hans
    Hans 2 Februar, 2011, 11:57

    Ist das 737 kleiner? Bei mir würde das 747 wegen des 1,5 cm Überhangs nicht passen.

    Antwort auf diesen Kommentar
  2. Big Al
    Big Al 2 Februar, 2011, 16:34

    `ne 747 ist SEHR groß.
    Wird aber heute vom A 380 deutlich übertroffen.

    Antwort auf diesen Kommentar
  3. Karsten Bohne
    Karsten Bohne 22 April, 2012, 10:50

    Hallo ich habe das 747 schon einige Jahre und war bis 2011 sehr zufrieden, dann kam der Hinweis „veraltete Software..“ und kaufte bei Krämer´s die neue. Nun sind manche Features nicht mehr voll funktionsfähig:akustische Geschwindigkeitswarnung, 3D Ansicht Ansage hakelt trotz reset immer. Hat jemand dafür ein Lösung?

    Antwort auf diesen Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Aktuelle Warnung vor Verbrecherinnen

Die Polizei gleich mehrerer Landkreise ist auf der Suche nach zwei besonders gerissenen Gaunerinnen, die...

Schließen