-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


*Kostenlose Handys, Mobiltelefone zu verschenken

*Kostenlose Handys, Mobiltelefone zu verschenken

Ein Superspitzenhandy der Extraklasse, das allerneuste Handy von Nokia, Motorola oder Sony-Ericcsson bekommst Du hier. Neueste Technik einfach und unkompliziert geschenkt. Alle modernen Handymodelle verfügbar, gratis, kostenlos, ohne einen einzigen Euro zu bezahlen.

Handys kostenlos,
Spitzenhandy ohne Zuzahlung,
Gratis-Mobiltelefon


Das sind die Werbeversprechen der Handyverläufer in Internet, Presseanzeigen und im Fernsehen. Oft legen sie sogar noch einen drauf: Laptops, Playstations, Motorroller, LCD-Fernseher, Videokameras, Navigationssysteme, alles kostenlos und geschenkt.

*Kostenlose Handys, Mobiltelefone zu verschenken*Kostenlose Handys, Mobiltelefone zu verschenken

Doch was ist an diesen Werbeversprechen eigentlich dran?
Um es gleich klipp und klar zu sagen: Es gibt keine kostenlosen Handys! Wenn Du ein Gratis-Handy haben möchtest, mußt Du Dir eins von jemandem schenken lassen oder irgendwo eins gewinnen. Die Netzbetreiber und Provider jedenfalls haben keine Handys zu verschenken.

Wenn sie Dir ein Handy geben, ohne daß Du etwas dafür bezahlen mußt und Dir eventuell noch allerhand obendrein zusätzlich schenken, dann hat die Sache einen gewaltigen Haken.

Letztenendes mußt Du das Handy und die vielen schönen Geschenke nämlich selbst bezahlen.
Stell Dir das Geschäft der Handyverschenker einfach mal so vor:

Eine Tankstellenkette schenkt Dir einen 3er BMW, verpflichtet Dich aber gleichzeitig für 150 Euro im Monat zu tanken und der Liter Sprit kostet dort 10 Euro. Da bezahlst Du dann 1500 Euro im Monat fürs Benzin, das sind im Jahr 18.000 Euro. Der Vertrag mit denen läuft 36 Monate und bis dahin hast Du 54.000 Euro bezahlt. Da Du aber nur das Benzin von denen tanken kannst, aber mehr als die 15 Liter brauchst, die die Dir gemäß geben, mußt Du immer nochmals 30 Liter zutanken. Ein Faß ohne Boden! Am Ende der 36 Monate hast Du den BMW doppelt, wenn nicht gar dreifach bezahlt.

Da wirst Du sagen, den BMW könnte ich mir aber viel billiger selbst kaufen und dann billig überall tanken.
Genau! Du hast es erfasst!

Nach dem gleichen Schema, nur in einer anderen Preisklasse, funktioniert das Geschäft mit den geschenkten Handys.
Manche Handys bekommst Du nur, wenn Du Dich verpflichtest, jeden Monat 19 Euro zu vertelefonieren und oft musst Du gleich zwei solche Handys mit zwei Verträgen abnehmen und insgesamt für knapp 40 Euro telefonieren. Damit kommst Du aber gar nicht wirklich weit, weil oft auch noch die Gespräche sauteuer sind.

Unterm Strich wäre es billiger, das Handy selbst bar zu bezahlen und sich den billigsten Handytarif etwa von Simyo zu holen.
Den bekommst Du übrigens hier:

Echt günstige Handys hat auch Conrad:

Rechne es Dir selbst aus! Nimm den Kaufpreis für ein Handy, teile ihn durch 36 und Du wirst sehen, daß die ganzen Handy-geschenkt-Angebote kaum das Papier wert sind, auf dem sie stehen.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
*Handy orten, Standortbestimmung, aufspüren, anpeilen TEIL 2

Im Prinzip ist das Anpeilen eines Handys und das Orten eines Mobiltelefons nur wenig komplizierter...

Schließen