-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Herr W. bekommt Post von der Telekom

Herr W. bekommt Post von der Telekom

 

Tibor W. aus E. ist erst 11 Jahre alt. Dennoch schickt ihm die Telekom Deutschland GmbH einen Brief. Unter der Überschrift „Kostenlos und aktuell: Mit unserem Informationsservice sind Sie immer gut beraten!“ tut die Telekom so, als bekomme der Briefempfänger etwas ganz Tolles. In Wirklichkeit handelt es sich nur um die Beanchrichtigung, daß die Telekom von irgendwoher die Adressdaten des Herrn Tibor W. bekommen (eingekauft?) hat und nun auch speichert. Angeblich habe Tibor W. seine Einwilligung zum o.g. Informationsservice gegeben und seine Daten freiwillig angegeben.

tiborpost

Das ist deshalb besonders interessant, weil Tibor W. gar keinen Computer hat. Herr W. kann und darf das Haus auch nicht alleine verlassen und Herr W. ist überdies aufgrund besonderer Umstände nicht des Lesens und Schreibens mächtig. Hinzu kommt, daß Herr W. leider auch nicht sprechen kann.
Wie also soll Tibor W. diese Zustimmung erteilt haben? Wie kommt die Telekom auch beispielsweise an die nicht existente Mailadresse tibor@xxx.de?
Und vor allem….

 … weiß die Telekom eigentlich, daß Herr W. so aussieht?

DSC00120

 

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Einmal Orient und zurück in 40 Minuten

Länger braucht man eben nicht, von Edingen in den Schwetzinger Schloßpark, wo es eine wunderschöne...

Schließen