#ss#


Hausfrau am Herd soll verbrannt werden

Hausfrau am Herd soll verbrannt werden

Dreimal habe ich die Überschrift der Agenturmeldung aus dem Ticker lesen müssen, bis ich kapiert habe, daß die Hausfrau nicht verbrannt sondern nur verbannt werden soll.

Gestern hat sich das Europäische Parlament (der Gebrauchtwagenmarkt für Politiker) für ethisch verbindliche Regeln für die Werbung ausgesprochen und will damit nicht nur entwürdigende oder diskriminierende Werbung verbieten, sondern auch solche, in der die Geschlechterrolle werbeträchtig vermarktet wird.
So sollen Werbespots und -anzeigen, in denen Frauen in der Küche, beim Wäschewaschen oder beim Babywickeln gezeigt werden, künftig nicht mehr erlaubt sein.

Gut, meinetwegen, aber dann möchte ich, daß auch die biersaufenden, Sportschau glotzenden und gröhlenden Männer aus der Bierreklame verschwinden. Durch die fühle ich mich nämlich diskriminiert!

So, und jetzt geh‘ ich, meinen Kindern die Brust geben, meine Frau hat nämlich keine Zeit die steht unten mit der Bierflasche in der Hand mit ein paar Kumpelinnen und repariert ihre Harley.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Du selbst auf einem Uraltfoto

Auf der Webseite "yearbook yourself" kann man ein Foto von sich hochladen und sich dann...

Schließen