#ss#


Friedhof der Nuscheltiere: Der beste Tatort des Jahres!

Friedhof der Nuscheltiere: Der beste Tatort des Jahres!

Häme und Spott erntet der zweite Teil des Doppelfolgentatorts mit Til Schweiger. Schon der erste actiongeladene Teil „Der große Schmerz“ veranlaßte viele, sich zu fragen, wer das „M“ in den Titel der Folge gemogelt hatte, war doch das Herumgeballere und die übertriebene Haudrauf-AufTeufelkommraus-Action wirklich nur ein großer Scherz.
Ernst gemeint konnten das die Programmverantwortlichen nicht haben, als sie Til Schweiger mit sich selbst um die Wette ballern ließen.

Unglaubwürdig, albern, zu actionreich, so lautet das Fazit vieler Zuschauer.

Auch die zweite Folge konnte nicht versöhnen. Schwache Dialoge, eine beinahe wie eine Persiflage wirkende Darstellung von Til Schweiger und Actionszenen im Minutentakt, das war vielen Zuschauern einfach zuviel des Guten.

Klar, die Zeiten der dicken alten Männer á la Kommissar Trimmel und Marek sind vorbei. Die Sehgewohnheiten haben sich verändert.

Friedhof der Nuscheltiere: Der beste Tatort des Jahres!Friedhof der Nuscheltiere: Der beste Tatort des Jahres!

Aber diese Doppelfolge mit Til Schweiger kann auch nicht darüber hinwegtäuschen, daß die ARD nach der Pleite mit dem skurrilen Tukur-Tatort nun zum dritten Mal in Folge ins Klo gegriffen hat.
Das Publikum möchte, so erkennt man an den heutigen Reaktionen, lieber das eingeübte Ritual und nicht diese hektischen Dunkeltatorte.

Der ARD-Tatort war immer gute Familienunterhaltung. Gestandene Ermittler, mal komischer, mal ernster, lösten Kriminalfälle. Auch Action tat der Reihe gut.
Aber nun mit aller Gewalt, oder besser gesagt mit Gewalt, den Tatort zu einem überrasanten Actionprogramm verkommen zu lassen, bei dem gehetzte Ermittler, immer am Rande der Legalität, durch dunkle Szenerien hecheln, das ist sicher nicht das, was der Großteil des Publikums erwartet.

Mehr zur vernichtenden Zuschauerkritik zum Nuscheltatort und der Medienschelte finden man bei Meedia und sonst überall im Netz.

Immerhin, da es der erste Tatort im Jahr 2016 war, war es auch der beste bisher.

Foto übernommen von meedia.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!



peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
TTIP = Fracking durch die Hintertür?

Das sogenannte Freihandelsabkommen mit den USA (TTIP) birgt neben dem – eher nebensächlichen – Symbol...

Schließen