-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Frau in Edingen von Kamel gebissen

Frau in Edingen von Kamel gebissen

Edingen-Neckarhausen, Kamelbiss in den Oberarm

Man glaubt ja, alles schon gehört zu haben. Auch daß Tiere Menschen beißen. Aber man sagt ja schon zu kleinen Kindern: „Geh da nicht so nah ran, man weiß nicht wie so’n Tier reagiert.“
Das sagt man schon bei kleinen Hunden. Und was tut man, wenn man im beschaulichen Edingen-Neckarhausen unvermittelt auf ein Kamel trifft?
Nun gut, es war ein Kamel auf einer abgesperrten Weide und das Kamel gehörte zu einer Zirkustruppe vom Zirkus Belli, der gerade hier gastiert.

So ganz klar, daß man sich von so großen Tieren am besten fern hält, schien das einer 34-jährigen nicht gewesen zu sein.

Der SWR vermeldet:

Eine 34-jährige Fahrradfahrerin ist am frühen Samstagabend auf der Neckarwiese in Edingen von einem Kamel gebissen worden. Die Frau hatte bei dem dort lagernden Zirkus angehalten. Die Kamele im Gehege wurden gerade von den Tierpflegern gefüttert. Die 34-Jährige nahm sich ebenfalls ein Büschel mit Gras und wollte die Kamele füttern. Als sie das Büschel hinhielt, wurde sie von einem der Kamele in den Oberarm gebissen und verletzt. Sie ließ sich ärztlich versorgen und verzichtete auf eine Anzeige.

Auf eine Anzeige verzichtete die Frau?
Gegen wen sollte die gerichtet sein? Seit wann kann man die eigene Dummheit anzeigen? Sorry, aber das muß ich einfach wirklich mal sagen.
Wenn man schon das unabwendbare tiefere innere Bedürfnis verspürt, ein vielleicht 500 Kilo schweres und unbekanntes Tier zu füttern, dann geht man zu den Leuten hin, die sich mit dem Viech auskennen, und dann fragt man die Leute, ob man auch mal füttern darf.
Die sagen einem dann schon, ob das problemlos geht und wie man das am besten macht, damit einem nichts passiert.

Quelle: SWR

Foto: Archivbild Pixabay

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Keine Kommentare

Schreibe einen Kommentar
Noch keine Kommentare Du kannst der erste sein, der einen Kommentar schreibt!

Schreibe einen Kommentar

Deine Mailadresse wird nicht weitergegeben.
Erforderliche Felder sind markiert*

Lesen Sie weiter:
Urlaub -6-

Schließen