#ss#


Folter oder was? Nichtfrauenfeindlicher Witz gesucht

Folter oder was? Nichtfrauenfeindlicher Witz gesucht

Share this post by e-mail
You can enter up to five recipients. Seperate them with a comma.





The provided data in this form is only used to send the e-mail in your name. They will not be stored and not be distributed to any third party or used for marketing purposes.

Kann nicht mal jemand bei amnesty international anrufen?

Die Allerliebste zwingt mich tatsächlich heute Abend mit ihr auf ihren Klassenstammtisch zu gehen.
Einmal im Monat treffen sich die Schülerinnen des harten Kerns zu einem Stammtisch. Eigentlich soll das wohl der Vorbereitung des alle fünf Jahre stattfindenden großen Klassentreffens dienen, aber muß man sich dazu jahrelang jeden Monat treffen?

Ja und einmal im Jahr „dürfen“ die Ehepartner mit.

O Grundgütiger, sei getrommelt, gepriesen und gepfiffen, daß mir heut‘ diese Ehre zuteil wird.

Ich meine, mir macht es nichts aus, meine Allerliebste zu begleiten. Wenn ich nur dasitzen dürfte und nichts machen müßte.
Aber die Frauen wollen sich mit mir unterhalten. Und ich verstehe sie nicht.

Das liegt in diesem Fall ausnahmsweise nicht an dem hier gepflegten Dialekt, in dem sich die Eingeborenen untereinander zu verständigen pflegen.
Nein, es liegt einfach daran, daß es Frauen sind.

Und wenn Frauen im Plural vorkommen, dann haben wir Männer nichts zu melden.
Also doch Aussicht auf einen schönen schweigsamen Abend? Nein! Sie werden mich Sachen fragen, mich in Gespräche verwickeln, also meine Synapsen irgendwelchen kommunikativen Reizen aussetzen, und wenn mein Mund dann diesen Reizen folgt, werde ich nicht zu Wort kommen.
Das führt unweigerlich zu einem Synapsenstau. Verben, Nomen, Prädikate, Objekte und Artikel werden sich in meinem Kopf auftürmen und nicht über meine Lippen dürfen.

Ja und dann, dann kommt der Moment, in dem einer der Damen einfällt, daß ich ja Satiriker bin, Und in der Vorstellungswelt der Menschen hier verdiene ich also mein Brot mit dem Erzählen von Witzen. Satiriker machen ja bekanntlich den ganzen lieben langen Tag nichts anderes als Witze zu erzählen.
Und dann soll ich, mit eben diesem Vokabelstau im Kopf, auf einmal einen Witz erzählen. Möglichst einen, der versaut ist. Frauen lieben versaute Witze. Aber er darf nicht frauenfeindlich sein. Es muß also ein ziemlich versauter Witz ohne Frauen sein, oder in dem Frauen eine dominante Rolle spielen, oder in dem zumindest der versaute Mann ein bißchen schlecht wegkommt.

Hat irgendwer da draußen Mitleid mit mir?

Kennt irgendjemand so einen Witz?

Folter oder was? Nichtfrauenfeindlicher Witz gesuchtFolter oder was? Nichtfrauenfeindlicher Witz gesucht

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

6 Kommentare auf "Folter oder was? Nichtfrauenfeindlicher Witz gesucht"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Georg
Gast
Der CIA suchte noch einen Auftragskiller. Nach all den Hintergrund-Checks, Bewerbungsgesprächen und den üblichen körperlichen Belastungstests befanden sich drei Bewerber in der engeren Wahl, zwei Männer und eine Frau. Für den letzten Test brachte der Tester einen der Männer an eine große Stahltüre. Vor der Türe drückte er ihm eine Pistole in die Hand. „Wir müssen ganz sicher sein, dass Sie unseren Anweisungen Folge leisten.“ erklärte er ihm. „Unabhängig von den Umständen! Hinter dieser Türe sitzt ihre Frau auf einem Stuhl. Bringen Sie sie um!“ Der Kandidat sagte: „Das ist nicht Ihr Ernst. Ich werde meine Frau doch nicht umbringen!“ „Dann sind Sie nicht der richtige Mann für unseren Job.“ erwiderte der Tester. Dem zweiten Mann wurden die selben Instruktionen gegeben. Er nahm die Waffe und betrat den Raum. Es war still. Nach drei Minuten kam er wieder heraus, mit Tränen in den Augen. „Ich habe es versucht, aber ich kann meine Frau nicht töten.“ Der Tester sagte ihm, dass er mit seiner Frau gehen könne, er entspräche nicht ihren Vorstellungen. Zuletzt wurde der Frau die Waffe gegeben und es wurde ihr gesagt, dass sie ihren Mann in dem Raum töten solle. Sie nahm die Pistole und ging in den… weiterlesen »
Jens
Gast

naja, kurz und einfach: was macht eine Frau, wenn ihr Mann im ZickZack über die Wiese läuft? Nachladen, weiterschiessen.

Peter Grohmüller
Co-Autor

Weshalb hat Gott den Mann erschaffen?
Weil ein Dildo keinen Rasen mäht.

Robbi
Gast

Oder Salatgurken. 🙂
Die werden bei Aldi ja jetzt paarweise verkauft, damit frau auch noch nen Salat zubereiten kann.

Georg
Gast

Das kann sie mit der Zweckentfremdeten doch auch,waschen,schälen,klein hobeln und Essig desinfiziert doch eh

Robbi
Gast

Dann ist se aber weg und beim nächsten „Bedürfnis“ hat sie dann keine mehr.
Wie die Frau beim Metzger, die ne Salami bestellt und sie daraufhin vom Metzger gefragt wird, ob sie sie ganz oder in Scheiben möchte. Die Dame zieht daraufhin das Kleid hoch und fragt: „Ist das ne Muschi oder ein Sparschwein?“

wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Darf ich Dich zum Kaffee einladen?

... dann klick doch mal hier

Schließen