Start Uncategorized Fernsehen wird ab 2012 teurer
  • Fernsehen wird ab 2012 teurer

    Ab 2012 sollen die analogen Satellitensignale abgeschaltet werden. Ich hätte nicht gedacht, daß es derzeit noch über 3 Mio. Haushalte sind, die bis dahin auf einen digitaltauglichen LNB und Receiver umrüsten müssen. Gut, die Investition ist nicht hoch (jeweils ca. 30 Euro) und die meisten Fernseher dürften inzwischen auch schon digitaltauglich sein, aber so manche Satellitenantenne kann auf dem Dach nur von einem Fachmann mit dem eventuell notwendigen neuen LNB bestückt werden. Das dürfte dann gleich etwas mehr kosten, als ein reiner Receivertausch.

    Fernsehen wird ab 2012 teurerFernsehen wird ab 2012 teurer

    Vor zwei Jahren noch hieß es in den Medien, die Umstellung auf die neue Digitaltechnik könne bei manchen Sendern Begehrlichkeiten wecken. Das hielt ich damals schon für Schönfärberei. Daß die Sender diese Begehrlichkeiten auch damals schon lange hatten und jetzt ans Begehren gehen, ist deutlich erkennbar. So signalisieren auch die Öffentlich Rechtlichen, daß eventuell für den Empfang von HDTV, also hochauflösendem Digitalfernsehen (HD) eine Kleinigkeit verlangt werden könnte. RTL und Pro7 sind da schon deutlicher, da soll es rund 50 Euro im Jahr kosten, wenn der Zuschauer die Möglichkeiten seines HD-tauglichen Fernsehers voll ausschöpfen möchte.

    ASTRA, zuständig für die Satelliten, bringt dafür schon Ende dieses Jahres eine Karte auf den Markt, die dann in den (hoffentlich) tauglichen Receiver gesteckt werden muß und die das Bezahlen der künftig kostenpflichtigen Inhalte regeln soll.
    Will man also künftig HD haben, könnte das Szenario schon bald so aussehen, daß man gleich x-fach fürs Fernsehen zur Kasse gebeten wird:


    Anzeige




    – GEZ-Gebühren
    – SAT-Gebühren des Vermieters
    – HD-Gebühren des Senders
    – Werbekosten

    Werbekosten? Da fragt sich vielleicht manch einer, wo die denn herkommen sollen. Nun denn, auch Fernsehwerbung kostet Geld, viel Geld sogar. Und einmal abgesehen davon, daß man sie ertragen muß, werden die Kosten für diese Werbung natürlich von den Kunden bezahlt. Mit jeder Packung eines beworbenen Produkts bezahlt man nicht nur deftig für die Werbung mit, sondern animiert die Hersteller auch noch dazu, noch mehr zu werben.

     


    -Anzeige- Fernsehen wird ab 2012 teurer

    • Smarthome mit dem Hörgerät

      Alexa, Google Assistant, Apple Homekit, alles das sind neben Siri und Cortana Systeme, die…
    • Weißblaue Splitterwurst

      Wie wegschmeißen? All das leckere Zeug? Das Biskuit-Gebäck? Den Kuchen? Die Torten und Kaf…
    • Alice im Gaga-Land

      Sicher kenne viele von Euch das wunderbare Kinderbuch „Alice im Wunderland“ des britischen…
    • Wording

      Es gibt in diesem unserem Lande hochangesehene Zeitgenossen mit offensichtlich bizarren Ne…
    • Flüchtlings-Bashing

      Am 14. Oktober ist Landtagswahl in Bayern. Die Angstbeißer aus dem christsozialen Lager zi…
    • Rademacher HomePilot 2 – Test – Teil 1-

      Inhalt1 Rademacher HomePilot 2 Test2 Lieferumfang3 Zentraleinheit HomePilot 2 einsatzfähig…
    Mehr verwandte Artikel laden

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Lies bitte auch

    Frohes neues Jahr

    Allen Leserinnen und Lesern des Dreibeinblogs wünsche ich ein frohes, gesundes und erfolgr…