-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Die unendliche Strömung des Mannheimer Morgens

Die unendliche Strömung des Mannheimer Morgens

Ich stutze ja jeden Tag aufs Neue, wenn ich die journalistischen Ergüsse des „Mannheimer Morgens“ betrachte. Während Dr. Backes und seine Frau- und Mannschaft hier aus der Region stets freundlich und erfreulich berichten, stolzieren die anderen Schreiber von einem Stümperlein zum nächsten.

infiniteloop2

Foto: musiXboy/Google Panoramio

Heute erklärt uns Hannes Koch im Mannheimer Morgen anhand der Adresse des Computerkonzerns Apple den Begriff „Infinite Loop“ ganz neu.
Der Journalist meint:

„Infinite Loop“ heißt die Adresse der Firmenzentrale in Cupertino, was man übersetzen kann mit „unendliche Strömung“. Dieser Begriff spiegelt das kalifornische Lebensgefühl des permanenten Fortschritts.

Da stockt man schon beim Lesen und es kräuseln sich die Haare selbst derjenigen, die nur rudimentär der englischen Sprache mächtig sind.
„Infinite“ mit „unendlich“ zu übersetzen, das kommt nämlich noch hin, aber daß ein „loop“ eine Strömung sein soll, das scheint schon angesichts des ähnlich klingenden Wortes „looping“ merkwürdig.

Das Online-Wörterbuch Deutsch-Englisch/Englisch-Deutsch von Leo verrät uns kostenlos und schnell, daß „infinite loop“ eine endlose Schleife ist.

Die unendliche Strömung des Mannheimer MorgensDie unendliche Strömung des Mannheimer Morgens

Der Begriff stammt, wie könnte es in dieser Gegend anders sein, aus der weiten Welt des Programmierens:

Es dreht sich bei einem „infinite loop“ schlicht und ergreifend um eine Endlosschleife.

Eine solche könnte in einer Programmiersprache z.B. so aussehen:

10 print „hello world“
20 goto 10

(Zur Erklärung: In der ersten Zeile wird der Computer angewiesen, den Text „hello world“ auszugeben und danach zwingt ihn der Befehl in Zeile 20 gleich wieder das selbe zu tun und zwar immer wieder und immer wieder von vorn: eine Endlosschleife.)

Um das herauszufinden muß man aber nicht einmal elementare Kenntnisse der englischen Sprache haben. Es hätte ausgereicht, den unbekannten Begriff einfach mal in die englische Wikipedia einzutippen, da erscheinen dann bei „Infinite Loop“ allerlei Beispiele für Programmierschleifen und diverse mathematische Formeln und man hätte gleich gesehen, daß „infinite Loop“ aber mal so überhaupt nichts mit dem kalifornischen Lebensgefühl des unendlich Strömenden zu tun hat.

Warum die Straße in Cupertino/Kalifornien diesen Namen trägt, offenbart sich, wenn man sich das Ganze mal auf der Landkarte anschaut:

infiniteloop

Quelle: Google Earth

Es handelt sich also um eine Ringstraße, eine echte Schleife.

Bleibt nur zu sagen: „Der Name des Bogens ist Leben, sein Tun Tod.“

 

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Samsung stellt eigenen Sprachassistenten vor – Bixby im Galaxy S8

Nun hat auch Samsung einen eigenen digitalen Assistenten vorgestellt. Der Smartphone-Marktführer tritt damit in Konkurrenz...

Schließen