-Anzeige-
#ss#
-Anzeige-


Die Härte der Sterne.

Die Härte der Sterne.

Brennende Sterne fielen voller sterbender Menschenliebe gefoltert, teils lebend, teils tot in den Erdenhimmel.
Die noch lebenden hatten keine Trauer zu den fallenden Sternenleichen.
Zusammen, den Fall vor langer Zeit und sorgfälltig geplant, fielen sie mit dem letzten Sternenlicht voller Wucht und Hass in die Menschen die lebten ohne Gefühle in ihrer Sicht.
Die toten Sterne mit geschlossenen Augen waren mutig. Sie fielen wie eiskalte Rachegeschosse auf den Planeten nieder und zerschnitten Körper, deren Gesichter und brannten alle leeren Augen nieder !

Trauer umgab die nicht ganz toten Sterne. Aber Wut schoss durch alle Zacken und deren Glieder !
Lange strahlten sie im dunkeln ihr Licht.
Hatten die immer kältere Menschenwelt schon zu lange ertragen.
Waren aber zu demütig, und ertränkten bisher ihre Wut, und gaben der Hoffung ihr letztes, noch von Herzen warmes Licht.

Die Menschen wollten sich nicht ändern.
Erschossen und schlachteten sich ohne echten Grund.
Sie gaben viel Raum für ihre dunklen Herzen.
Am Ende lag die Welt ohne Ausnahme in starken Schmerzen.

Solange bis die Sterne alle Menschen ausmerzten.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon


peter wilhelm autorenlesung
-Anzeige-

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Falsche Weihnachtskarten von „ICQ“

Das bevorstehende Weihnachtsfest ruft die Betrüger, Gauner und Störenfriede vermehrt auf den Plan. Sie setzen...

Schließen