#ss#


Definiere schlechten Journalismus: Monitor-Interview

Definiere schlechten Journalismus: Monitor-Interview

Man kann Kretschmann nur bewundern, daß er trotz allem Contenance bewahrt.

Das vollständige Monitor-Interview mit dem grünen Ministerpräsidenten – damit sich jeder das ganze Bild machen kann.

Das vollständige Monitor-Interview mit dem grünen Ministerpräsidenten – damit sich jeder das ganze Bild machen kann. #monitor #ardmonitor #kretschmann #wdr #ard #daserste

Posted by Monitor on Freitag, 26. Februar 2016

Mehr dazu bei MEDIA

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

1 Kommentar auf "Definiere schlechten Journalismus: Monitor-Interview"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Peter Grohmüller
Co-Autor

Das passt haargenau in das Schema des staatstragenden öffentlich rechtlichen Rundfunks, der bis Oberkante Unterlippe von einem üblen Parteienfilz beherrscht wird und offensichtlich die Aufgabe hat, mit provokativer Pose via „Monitor“ oder auch „Berlin direkt“ den allgegenwärtigen Mehltau-Konsens für das Wahlvolk moderat „aufzumischen“, nach dem Motto: alles wird gut, die vierte Gewalt funktioniert doch. Wenn ich mir z. B. die Moderatoren Bettina Schausten oder Stefan Walde betrachte – das gleiche Abfragen schablonenhafter Standardfragen, immer irgendwie subtil auf Krawall gebürstet, und dies stets auf peinlichem Niveau.

wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Gefeuert und mit Maulkorb versehen

So kann es gehen. Eben noch schreibt man in seinem Weblog Sinnvolles über den Arbeitsmarkt...

Schließen