#ss#


Das verstehen nur Insider

Das verstehen nur Insider

Vielleicht ist ja sonst noch jemand so lange dabei, wie ich 🙂

28 Möglichkeiten, sich im Fidonetz möglichst effektiv unbeliebt zu machen

1. Für Points: Alle Areas anbestellen, die der Node hat, und dann stillschweigend für 5 Wochen in Urlaub fahren.
2. Alle fachbezogenen Fragen mit dem Satz „in der Anleitung stehts zwar, aber ich habe jetzt keine Lust, die zu lesen“ begründen.
3. Jede Mail vom Moderator möglichst vollständig zitieren, und im grundsätzlich beipflichten.
4. Für jede Area wöchentlich eine Statistik erstellen, über Anzahl der Schreiber, Mails pro Person, Anzahl der verwendeten Smilis, Quotenrate usw.
5. In der FLEA.GER öffentliche Versteigerungen abhalten.
6. Jedes neue File der Mailbox einzeln mit genügend großem Header und Footer in der REQUEST.GER anzupreisen.
7. In der XP.GER nach Hilfe zu dem „tollen Pointprogramm“ YUPPIE fragen.
8. Das tägliche 1 MB Echomailpaket grundsätzlich zwischen 2.30 und 3.30 Uhr während der ZMH abholen wollen.
9. Zu fragen, ab wann es FIDO in Deutschland geben wird.
10. In der JOKES.GER zu jedem Witz seinen ausführlichen Kommentar ablassen.
11. Sich in der SEX.GER als 15jaehriger Neu-User vorzustellen, und nach dem Thema des Echos zu fragen.
12. In der CLASSIC.GER nach dem Lebenslauf von Mozart fragen.
13. Im Brett OS/2.GER fragen, wann denn nun dieses neue Betriebssystem erscheint, daß den Namen einer amerikanischen Stadt trägt.
14. Nach Rezepten für Froschschenkel und Schildkrötensuppe in der KOCHEN.GER fragen.
15. Fragen, warum alle so auf dem armen Ron Dwight rumhacken.
16. In der CCC.GER nach den Codes der Yellow-CD fragen.
17. In der FIDOGUIDE.GER auf jede Frage, was „ROTFL“ bedeute, das komplette Verzeichnis aller Abkürzungen posten.
18. Den Plausch mit einem anderen User der eigenen Mailbox in einem hochspezialisierten Fachecho abhalten.
19. Darauf bestehen, daß das eigene Problem mit dem Gateway in der FIDOGUIDE.GER geführt wird.
20. In der DOOM.GER fragen, wie man das Programm auf seinem XT zum laufen bekommt.
21. Bei jeder Echomail unbedingt ein ASCII-Bild von Helmut Kohl als Signatur verwendet.
22. Wöchentlich die Liste aller Blondinenwitze postet.
23. Fragen, wie der Hund von Tom Jennings hieß.
24. Als Namen das X-Net Pseudonym verwenden.
25. In der MENSA.GER den Wochenspeiseplan der Unimensa posten.
26. Dem einzigen Point, der noch ein 2.400-Bps-Modem besitzt, die Nodeliste ungepackt auf Hold legen.
27. Im Sysop-Echo fragen, wie das noch mal mit der Regionalisierung war.
28. Jeden Abend, bevor man schlafen geht, den Noderechner ausschalten.

Das verstehen nur Insider Das verstehen nur Insider

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Erbarmen, die Russen kommen

Jetzt ist es soweit! Die wunderschöne Region an der Mosel ist fest in russischer Hand....

Schließen