#ss#


Da bleibt oft genug der Dreck im Eck

Da bleibt oft genug der Dreck im Eck

…sagt Horst Fuchs, der rührige Propagandist von WS-Teleshopping und meint damit das Reinigungsergebnis herkömmlicher Mops. Er hat für uns den Twister-Sweeper für 49,90 und den Preis findet er sensationell.

So ein Twister-Sweeper ist ein dreieckiges Gerät am Stil, in dem sich am Rand rotierende Bürsten befinden, die unsere Böden abkehren sollen, akkubetrieben versteht sich.

Und der gute Horst führt uns diesen elektrischen Wunderbesen auch gleich selbst vor.
Erbsen, Kaffeebohnen, Schokolinsen und Büroklammern kann der Wunderbesen „wie der Blitz“ aufbürsten und im abnehmbaren Bodenteil sammeln.


Man kann mit dem Twister-Sweeper „vorwärts, rückwärts und kreisförmig reinigen“ und natürlich „schonend über den Boden gleiten“. Aber hallo, lieber Horst, das kann ein ganz normaler Besen auch. Jeder Besen hat einen runden Griff und man kann ihn „sensationell“ um 360 Grad drehen und das sogar ohne Akku!

Da bleibt oft genug der Dreck im EckDa bleibt oft genug der Dreck im Eck

Schade, daß bei mir noch nie jemand 300 Erbsen fein säuberlich in einer Reihe ausgelegt hat, aber ich wette, die bekomme ich auch mit ’nem ganz normalen Besen weg. Dabrauche ich nichtmals die „sensationellen 49,90 Euro“ ausgeben, denn den billigsten Besen gibt’s bei WalMart für 4,50 Euro.

Aber was soll’s, der gute Horst Fuchs schenkt uns ja einen zweiten Twister-Sweeper kostenlos dazu, aber nur wenn ich jetzt sofort anrufe (und das schon seit Monaten). Dann kostet ja ein Twister-Sweeper nur noch „sensationelle“ 24,95 Euro!

Da frage ich mich aber, ob der flinke Horst sich da nicht verrechnet hat. Wenn das Ding doch so eine geniale Erfindung ist (das revolutionäre Triangel-Prinzip!), kann es doch gar nicht so billig abgegeben werden, es sei denn, der ganz Apparat ist Mist. Ich meine, Horst, Du mußt doch auch noch was verdienen und Sendezeit bezahlen und ein kleines bißchen wird der dreieckige Wunderbesen ja auch an Herstellungskosten beanspruchen. Nein, da mußt Du Dich vertan haben!

Und wenn er doch so sensationell und gut ist, wie Du sagt, lieber Onkel Horst, was soll ich dann mit einem zweiten?

Schade, daß ich keinen Erbsen-in-der-Reihe-Ausleger habe und heruntergefallene Schokolinsen entweder von den Kindern oder vom Hund gefressen werden, sonst würde ich ihn glatt mal auspobieren, den Twister-Sweeper.

WS-Teleshop und twister-sweeper sind geschützte Warenzeichen.

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

Hinterlasse den ersten Kommentar!

Benachrichtige mich zu:
avatar
wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Secret Moon tritt auf

Die uns sehr verbundene Band "Secret Moon" tritt mit ihren schönen Balladen gleich zwei Mal...

Schließen