#ss#


Amazon: Falsche Händler entlocken Kunden Geld und Daten

Amazon: Falsche Händler entlocken Kunden Geld und Daten

Bei Amazon ein Schnäppchen machen? Ja, das geht. Insbesondere bei den Warehouse-Deals bekommt man so manches günstiger.
Und genau darauf setzen Betrüger.
Was man von Amazon direkt günstiger bekommen kann (Versandrückläufer etc.), das glauben viele Kunden, auch bei diversen anderen Anbietern supergünstig zu bekommen. Doch hier lauert die Gefahr:

Nakedsecurity.sophos warnt vor gefälschten Amazon-Angeboten.
Unseriöse Händler locken auf der offiziellen Verkaufsplattform mit besonders niedrigen Preisen, vor allem für gebrauchte Elektronik-Produkte.

Während des Bestellvorganges ist die Seite dann plötzlich nicht mehr erreichbar und der Nutzer erhält eine Benachrichtigung, dass die Ware nicht mehr verfügbar sei.
Doch dann kommt eine Mail, die Erleichterung verschaffen soll. Die Ware ist nun doch verfügbar, heißt es, und man soll seinen Einkauf außerhalb des regulären Bezahlsystems abschließen. Sobald er auf einen in der E-Mail eingebetteten Link klickt, wird er auf eine vermeintliche Bezahlseite in Amazon-Optik weitergeleitet.

Hierbei handelt es sich jedoch um eine Phishing-Seite, die lediglich das Ziel hat, dem Kunden Geld und Daten zu entlocken, ohne Ware auszuliefern.

Unsere Empfehlung: Verlassen Sie während eines Bestellvorgangs keinesfalls die reguläre Shopumgebung. Die Gewährleistung von Amazon ist außerhalb des offiziellen Systems nicht gültig. Prüfen Sie kritisch die Angebote, insbesondere wenn es sich um sehr preisgünstige Schnäppchen zu handeln scheint.

Mehr Infos darüber, worauf Sie beim Einkaufen im Internet achten sollten:

https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/DigitaleGesellschaft/EinkaufenImInternet/OnlineShoppingbeachten/OnlineShoppingbeachten_node.html
https://www.bsi-fuer-buerger.de/BSIFB/DE/Risiken/SpamPhishingCo/Phishing/phishing_node.html

Grundsätzlich sollten sie bei überraschend günstigen Angeboten skeptisch sein.
Auch sind alle Händler die vor dem Kauf unbedingt per Mail kontaktiert werden möchten, mit Skepsis betrachtet werden.

Amazon: Falsche Händler entlocken Kunden Geld und DatenAmazon: Falsche Händler entlocken Kunden Geld und Daten

Dir gefällt das? Schenke mir 1 Sekunde und unterstütze mich auf Patreon

Peter Wilhelm

Peter Wilhelm

Fachjournalist Peter Wilhelm schreibt hier über die Nebensächlichkeiten der Welt.
Er liebt Technik und testet Produkte, Service und Angebote.
Der Bestsellerautor ist Chefredakteur einer Branchenzeitschrift, Sachverständiger und Fernsehexperte.
Der Satiriker veröffentlicht seine Satiren hier und eine Kolumne hier.
Der Psychologe und Dozent wurde in der Halloweennacht geboren und lebt mit seiner Familie bei Heidelberg.
Mehr über ihn erfahren Sie u.a. hier und hier.


Alle Angaben nach bestem Wissen, keine Rechts- Steuer- oder Medizinberatung! Fragen Sie einen Fachmann!


peter wilhelm autorenlesung

Hinterlasse einen Kommentar

2 Kommentare auf "Amazon: Falsche Händler entlocken Kunden Geld und Daten"

Benachrichtige mich zu:
avatar
Günter F. Schulze
Gast

Sorry, der Artikel ist nicht ganz richtig: WarehouseDeals ist eine Eigenmarke von Amazon und arbeitet absolut einwandfrei.
Die geschilderten Fake-Shops fallen regelmäßig dadurch auf, dass sie eine gmail-Adresse im angeblichen Firmennamen verwenden, keinerlei Firmenangaben aufweisen und zum Kontakt außerhalb des Amazon-Bestellprozesses auffordern.

wpDiscuz
Lesen Sie weiter:
Erdbeben in Haiti: humedica-Ärzteteam im Einsatz

humedica e.V.: Kaufbeuren (ots) - Die Anreise in die haitianische Hauptstadt Port-au-Prince über die Dominikanische...

Schließen